Provinz Canas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Provinz Canas
Lage der Provinz in der Region Cusco
Lage der Provinz in der Region Cusco
Basisdaten
Staat Peru
Region Cusco
Sitz Yanaoca
Fläche 2.103,8 km²
Einwohner 32.484 (2017)
Dichte 15 Einwohner pro km²
Gründung 13. August 1834
ISO 3166-2 PE-CUS
Politik
Alcalde Provincial Pablo César Chaiña Carpio
(2019–2022)
Bahnhaltepunkt La Raya
Bahnhaltepunkt La Raya

Koordinaten: 14° 28′ S, 71° 23′ W

Die Provinz Canas ist eine von dreizehn Provinzen der Region Cusco in Südzentral-Peru. Der Provinzname leitet sich von dem indigenen Volk der K'anas (Cana) ab.

Die Provinz hat eine Fläche von 2103,76 km².[1] Beim Zensus 2017 lebten in der Provinz 32.484 Menschen.[1] Im Jahr 1993 lag die Einwohnerzahl bei 39.476, im Jahr 2007 bei 38.293.[1] Die Provinzverwaltung befindet sich in Yanaoca.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Canas liegt in den Anden, etwa 110 km südsüdöstlich der Regionshauptstadt Cusco. Sie hat eine Längsausdehnung in NW-SO-Richtung von etwa 83 km. Der Oberlauf des Río Apurímac durchfließt den westlichen Teil der Provinz. Im Osten liegt der See Laguna Langui Layo.

Die Provinz Canas grenzt im Nordosten an die Provinz Canchis, im Südosten an die Provinz Melgar (Region Puno), im Süden an die Provinz Espinar, im Westen an die Provinz Chumbivilcas sowie im Nordwesten an die Provinz Acomayo.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Canas ist in acht Distrikte gegliedert. Der Distrikt Yanaoca ist Sitz der Provinzverwaltung.

Distrikt Verwaltungssitz
Checca Checca
Kunturkanki El Descanso
Langui Langui
Layo Layo
Pampamarca Pampamarca
Quehue Quehue
Túpac Amaru Tungasuca
Yanaoca Yanaoca

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c PERU: Administrative Division – Regions and Provinces. www.citypopulation.de. Abgerufen am 14. Dezember 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Provinz Canas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien