Qijiang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Stadtbezirk Qijiang in der chinesischen Stadt Chongqing. Für die Gemeinde Qijiang (七江乡) im Kreis Longhui der Stadt Shaoyang in der chinesischen Provinz Hunan, siehe Qijiang (Longhui).
Lage von Qijiang in Chongqing

Qijiang (chinesisch 綦江区Pinyin Qíjiāng Qū) ist ein Stadtbezirk der regierungsunmittelbaren Stadt Chongqing in der Volksrepublik China. 1999 zählte er 946.423 Einwohner.[1]

Nachdem Qijiang am 22. Oktober 2011 der aufgelöste ehemalige Stadtbezirk Wansheng angegliedert wurde, hat der neue Stadtbezirk (ehemals: Kreis) Qijiang eine Fläche von 2747,72 km² und eine Bevölkerungszahl von ca. 1.220.000 Menschen. Daraus ergibt sich eine Bevölkerungsdichte von 444 Einwohner/km².

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.people.fas.harvard.edu/~chgis/work/downloads/faqs/1999_pop_faq.html

28.8925106.6125Koordinaten: 28° 54′ N, 106° 37′ O