Qindu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Stadtbezirk Qindu (秦都区, Qíndū Qū) ist ein Stadtbezirk der bezirksfreien Stadt Xianyang der Provinz Shaanxi in der Volksrepublik China. Er hat eine Fläche von 251 Quadratkilometern und zählt 430.000 Einwohner (2002).

Im Stadtbezirk liegen die Qin- und Han-zeitlichen Ruinen der Shahe-Brücke (沙河古桥遗址, Shāhé gǔ qiáo yízhǐ), die seit 2013 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China stehen.

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Stadtbezirk aus sechs Straßenvierteln und sechs Großgemeinden zusammen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 34° 19′ N, 108° 41′ O