Queshan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Queshan (chinesisch 确山县, Pinyin Quèshān Xiàn) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Zhumadian im Süden der Provinz Henan der Volksrepublik China. Der Kreis hat eine Fläche von 1.783 km² und ca. 500.000 Einwohner (Ende 2002).

Der ehemalige Sitz des Zhongyuan-Büros des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas (Zhong-Gong Zhongyang Zhongyuan ju juzhi 中共中央中原局旧址) in den Jahren 1938/39 steht seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-37).

Administrative Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teile dieses Artikels scheinen seit 2016 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Auf Gemeindeebene setzt sich Queshan aus sieben Großgemeinden und sechs Gemeinden zusammen. Diese sind:

Ethnische Gliederung der Bevölkerung Queshans (2000)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Zensus im Jahr 2000 wurden in Queshan 553.157 Einwohner gezählt.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Han 550.050 99,44 %
Hui 2.602 0,47 %
Lahu 209 0,04 %
Va 167 0,03 %
Sonstige 129 0,02 %

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 32° 48′ N, 114° 2′ O