Quest Aircraft Kodiak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quest Aircraft Kodiak
Quest Kodiak 100 20090216.jpg
Typ: Einmotoriges STOL-Mehrzweckflugzeug
Entwurfsland: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Hersteller: Quest Aircraft Company
Erstflug: Oktober 2004
Indienststellung: 2007
Produktionszeit: Seit 2007 in Serienproduktion
Stückzahl: 100 (Stand: Oktober 2013)

Die Quest Aircraft Kodiak ist ein einmotoriges STOL-Mehrzweckflugzeug des US-amerikanischen Flugzeugherstellers Quest Aircraft Company.

Entwicklung[Bearbeiten]

Die Kodiak wurde speziell als Arbeitsflugzeug für Entwicklungsländer entwickelt. Sie ist dementsprechend kostengünstig und robust. So ist die Kodiak in der Lage von extrem kurzen und unvorbereiteten Pisten zu starten und landen. Einige US-Hilfsorganisationen wirkten bei der Entwicklung mit und beteiligten sich an den Entwicklungskosten. Gegenwärtig sind diese Organisationen die Hauptabnehmer der Kodiak. Die Flugzeuge sind mit einer Klimaanlage und auf Grund der Dienstgipfelhöhe mit einer Sauerstoffanlage für Besatzung und Passagiere ausgerüstet.

Einsatz[Bearbeiten]

Es ist geplant die Kodiak bei diversen humanitären Missionen einzusetzen. Einige Maschinen befinden sich bereits im Einsatz. So unterstützten zwei Kodiaks der Mission Aviation Fellowship Ende Januar 2010 die Hilfsmission nach dem Erdbeben in Haiti. Verwendung findet die Kodiak daneben auch als Absetzflugzeug für Fallschirmspringer.

Varianten[Bearbeiten]

Quest Kodiak 100
Eine Kodiak 100 auf Schwimmern

Derzeit bietet Quest Aircraft die Kodiak in drei Ausführungen an:

  • die Tundra mit einer dichten Bestuhlung für neun Passagiere
  • die Timberline mit vergrößerter Reichweite
  • die Summit mit einer achtsitzigen VIP-Inneneinrichtung
  • eine Variante mit Schwimmern

Air Claw: seit 2013 bietet der Hersteller in Kooperation mit Northrop Grumman die Maschine als Low-Cost-ISR (Intelligence, Surveillance and Reconnaissance)-Plattform für zivile und militärische Nutzer an. In dieser Variante ist eine Multisensor-Plattform unter dem Rumpf montiert, die CCTV-, Wärmebild- sowie elektronische Aufklärungskomponenten enthält. U.a. kommen die Systeme "Hawkeye" (Persistent Surveillance Systems) und Star SAFIRE 380-HD (FLIR) zum Einsatz. Einsatztechnisch könnte das Modell Konkurrenzprodukte (U-28A von Lockheed Martin/ Porter Pilatus PC-12 und Beechcraft MC-12V) nach unten hin ergänzen.[1]

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten der Quest Aircraft Kodiak
Länge 10,16 m
Spannweite 13,72 m
Höhe 4,67 m
Flügelfläche 22,31 m²
Antrieb ein Turboprop Pratt & Whitney Canada PT6A-34 mit 559,30 kW
Maximale Reisegeschwindigkeit 350 km/h
Dienstgipfelhöhe 7710 m
Flugreichweite 2096 km
Leermasse 1576 kg
Maximale Startmasse 3060 kg
Zuladung Pilot und neun Passagiere, max. Nutzlast 1400 kg

Vergleichbare Muster[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. online.wsj.com