qutIM

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
qutIM
qutIM-Logo
Qutim 0.2 alpha.png
Instant Messenger
Basisdaten
Entwickler Rustam Chakin, Nigmatullin Ruslan
Aktuelle Version 0.3.1
(13. April 2012 [1])
Betriebssystem Unix, Linux (mit X Window System – X11), Mac OS X, Windows, Maemo 5, MeeGo, Symbian, Haiku
Programmiersprache C++
Kategorie Instant Messenger
Lizenz GPL (Freie Software)
deutschsprachig ja
qutim.org

qutIM ist ein freier Instant Messenger für verschiedene Protokolle. Das Programm ist steht unter der GNU General Public License und steht für diverse Betriebssysteme zur Verfügung. Es ist mit C++ und Qt programmiert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung des Clients begann im Januar 2008. Ziel der Entwickler war es, ein Instant Messenger mit benutzerfreundlicher Oberfläche für Linux zu programmieren. Die größte Verbreitung hat der Client im Heimatland seiner Entwickler (Russland) und im osteuropäischen Raum.[2] qutIM gewinnt immer mehr Aufmerksamkeit bei Linux-Benutzern, der Client ist aber auch bei QIP-Benutzern beliebt, da er ähnlich aussieht und somit eine freie Alternative bietet.[3][4][5][6]

Die Version 0.2 wurde am 31. Oktober 2009 veröffentlicht[7][8] und war bereits in vielen Linux-Distributionen enthalten.[9] Ebenso gab es Versionen für Windows und Mac OS X. Im Gegensatz zur Vorgängerversion, die ein reiner ICQ-Client war, wurden nun weitere Protokolle unterstützt.

Die aktuelle Version 0.3 wurde von Grund auf neu programmiert und bekam neue Benutzeroberfläche. Durch die Integration von libpurple werden viele weitere Protokolle unterstützt. Weitere neue Funktionen sind u.a. Metakontakte und ein globales Statusmenü. Im April 2011 erhielt qutIM zusammen mit weiteren Clients eine offizielle Erlaubnis der Mail.ru-Gruppe zur Nutzung des ICQ-Protokolls, bzw. der ICQ-Server.[10]

Unterstützte Protokolle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der aktuellen Version werden folgende Protokolle unterstützt:[11]

Des Weiteren werden alle Protokolle von Libpurple unterstützt. Ist ein Protokoll sowohl nativ als auch in Libpurple vorhanden, kann gewählt werden welches verwendet werden soll.

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mehrere Benutzerprofile möglich
  • Plugins
  • Nachrichtenfenster wahlweise mit Tabs
  • Anti-Spam-Bot
  • Sichtbar-, Unsichtbar-, Ignorieren-Listen
  • ICQ X-Status
  • Datei-Übertragung
  • XMPP Service-Discovery
  • HTTP- und SOCKS-5-Proxy
  • Profilbilder
  • Statusicon-Themen von Adium
  • WebKit-Nachrichtenverlauf-Themen von Adium
  • Tonbenachrichtigung
  • Sendebestätigungen der Nachrichten
  • Metakontakte
  • Globaler Status

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: QutIM – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Release 0.3.1 auf Github
  2. Nutzerstatistiken auf qutIM.org
  3. Artikel im Ubuntuusers-Wiki
  4. Eintrag im Pro-Linux Software-Verzeichnis
  5. Eintrag im Heise Software-Verzeichnis
  6. Foren-Topic im QIP-Forum
  7. Blog eines Entwicklers
  8. Ankündigung im offiziellen Forum
  9. Ubuntu Paket in "Lucid"
  10. Lenta.ru: ICQ erlaubt vier Clients die Nutzung des Protokolls
  11. Offizielles Wiki - supported Protocols