Mail.Ru Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OOO Mail.Ru

Logo
Rechtsform OOO
Gründung 2005
Sitz Moskau, RusslandRussland Russland
Leitung Dmitry Grishin
Mitarbeiterzahl 3.122[1]
Umsatz 37,99 Mrd. RUB[1]
476,6 Mio. EUR[2]
Branche Investmentgesellschaft
Website www.corp.mail.ru
Stand: 31. Dezember 2015

Mail.Ru Group (früher Digital Sky Technologies, DST) ist eine russische Investmentfirma mit Sitz in Moskau im Besitz der Milliardäre Alischer Usmanow, Juri Milner und Grigori Finger sowie mehreren Gesellschaftern. Das Unternehmen ist einer der größten Investoren im russischen und osteuropäischen Internet-Markt. Die Mail.ru Group betreibt einige der größten russischen Websites, wie Mail.Ru, Vkontakte.ru, Odnoklassniki.ru oder Forticom.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2010 benannte sich das Unternehmen von Digital Sky Technologies (DST) in Mail.ru Group um.[3]

Wirtschaftliche Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Börsengang vom November 2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Erstplatzierung seiner Aktien an der Londoner Wertpapierbörse Anfang November 2010 erzielte die Mail.ru Group rund 912 Millionen Dollar. Der Stückpreis der angebotenen rund 33 Millionen Aktien (17 Prozent des Grundkapitals) lag bei 27,7 Dollar, womit der Konzern mit insgesamt 5,71 Milliarden Dollar bewertet wird.[4]

Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mail.ru Group hält 1,47 Prozent an Zynga, 5,13 Prozent an Groupon und ist unter anderem auch an einem russischen Zahlungsdienstleister beteiligt. Der Instant Messaging-Anbieter ICQ wurde 2010 für 188 Millionen Dollar von AOL übernommen.[5] Ein Jahr später erfolgte eine Beteiligung in Höhe von 400 Millionen Dollar an Twitter Inc.[6]

Seit 2007 wurden 3,6 Milliarden Dollar investiert, um 2014 die Aktienmehrheit bei Vk.com zu erreichen, einem der marktführenden sozialen Netzwerke Russlands.[7]

Im Juni 2019 geben Alibaba, Mail.ru Group, der russische Dirketinvestitionsfonds (RDIF) sowie Megafon bekannt, den gemeinsamen Online-Handel AliExpress Russland aufzubauen.[8][9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mail.ru – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Mail.Ru Group 2015 Annual Report, abgerufen am 23. August 2016
  2. Umgerechnet zum Kurs am Bilanzstichtag, den 31. Dezember 2015
  3. BUSINESS WIRE: Digital Sky Technologies (DST) Changes Name to Mail.ru Group. (Nicht mehr online verfügbar.) 16. September 2010, archiviert vom Original am 19. April 2011; abgerufen am 16. November 2010. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.themenportal.de
  4. RIA Novosti: Russischer Internet-Konzern nimmt bei IPO in London 912 Millionen US-Dollar ein. RIA Novosti. 5. November 2010. Abgerufen am 17. November 2010.
  5. Facebook-Anteilseigner mail.ru stockt Anteil an russischem Online-Netzwerk vKontakte.ru auf. RIA Novosti, 17. November 2010, abgerufen am 17. November 2010.
  6. Andreas Wilkens: Russischer Investor pumpt Geld in Twitter. heise online, 2. August 2011, abgerufen am 2. August 2011.
  7. Pro-Kremlin Tycoon Usmanov Buys Up Russian Social Media, Radio Free Europe, 16. September 2014
  8. Alibaba, Mail.Ru, Megafon form AliExpress Russia JV to double down on e-commerce in CIS. In: TechCrunch. Abgerufen am 25. Juni 2019 (amerikanisches Englisch).
  9. Alibaba, Megafon, Mail.ru und RDIF informierten über ihr Joint Venture – russland.CAPITAL. Abgerufen am 25. Juni 2019 (deutsch).