Réjane Desvignes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Réjane Desvignes (* 16. Oktober 1969 in Genf als Réjane Dreifuss) ist eine Schweizer Autorin und Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Réjane Desvignes studierte Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der Universität Genf, arbeitet als Wissenschaftlerin ab 1995 am Genfer Institut für Sozial- und Präventivmedizin, danach am Institut für Suchtforschung in Zürich. Sie ist als Autorin für Rundfunk, Film und Theater sowie als Übersetzerin und Dramaturgin tätig. Sie übernahm 1998 eine Rolle in Igor Bauersimas Forever Godard im Theaterhaus Gessnerallee. Gemeinsam gründeten sie 1999 die Produktionsfirma Sonimage und arbeiten seitdem zusammen. Als Darstellerin war sie noch in Future Bodies (1998) und Making off von Igor Bauersima (1999, 120 min., 3sat) zu sehen.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theaterstücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tanztheater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Love, hate, reason & me, Text und Dramaturgie, Gisela Rocha Company, «Tanzströmungen – festival for contemporary dance» (2003, Uraufführung im ewz-Unterwerk Selnau. Zürich)

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drehbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Son image d'eux, Koautor (2000, Spielfilm)
  • Un regard sur deux, Koautor (2003, Spielfilm)
  • Walking home, Koautor (2008, Spielfilm)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/hoerspiel/785279/