Río Nechí

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Río Nechí
Río Nechi bei El Bagre

Río Nechi bei El Bagre

Daten
Lage KolumbienKolumbien Kolumbien
Flusssystem Río Magdalena
Abfluss über Río Cauca → Río Magdalena → Karibisches Meer
Quellgebiet Llanos De Cuivá, 17 km südwestlich von Yarumal
6° 53′ 5″ N, 75° 33′ 16″ W
Quellhöhe ca. 2800 m
Mündung Río CaucaKoordinaten: 8° 5′ 49″ N, 74° 46′ 3″ W
8° 5′ 49″ N, 74° 46′ 3″ W
Mündungshöhe ca. 30 m
Höhenunterschied ca. 2770 m
Sohlgefälle ca. 11 ‰
Länge 252 km
Einzugsgebiet ca. 14.500 km²
Abfluss MQ
830 m³/s
Linke Nebenflüsse Quebrada Vijagual, Río Caserí
Rechte Nebenflüsse Río San Pablo, Río Porce, Río Tigüí
Mittelstädte Yarumal, El Bagre
Kleinstädte Zaragoza

Der Río Nechí ist ein 252 km langer rechter Nebenfluss des Río Cauca im nördlichen Zentral-Kolumbien. Der Fluss durchfließt das Departamento de Antioquia.

Flusslauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Río Nechí entspringt auf einer Höhe von etwa 2800 m in den Llanos De Cuivá, 17 km südwestlich von Yarumal. Das Quellgebiet liegt in der Zentralkordillere, 70 km nördlich der Großstadt Medellín. Der Río Nechí fließt anfangs in überwiegend nordöstlicher Richtung durch das Bergland. Er fließt südlich an der Stadt Yarumal vorbei. 6 km südwestlich von Zaragoza trifft der Río Porce, der wichtigste Nebenfluss, von Süden auf den Río Nechí. Dieser wendet sich anschließend nach Norden. Der Fluss passiert die Städte Zaragoza und El Bagre. Bei El Bagre trifft der Río Tigüí von Südwesten kommend auf den Fluss. Dieser mündet schließlich gegenüber der Stadt Nechí in den Río Cauca.

Hydrologie und Einzugsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Río Nechí entwässert ein Areal von etwa 14.500 km². Im Westen grenzt das Einzugsgebiet an das des Río Cauca, im Osten an das des Río Magdalena. Der mittlere Abfluss an der Mündung beträgt 830 m³/s.

Wasserqualität[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wasserqualität des Río Nechí gilt als schlecht. Der Fluss ist sehr sedimentreich. Im Wasser kommen Quecksilber und andere Schwermetalle vor. Über den Río Porce gelangen industrielle Abwässer aus dem Ballungsraum Medellín in den Fluss. Außerdem wird im Einzugsgebiet des Río Nechí Bergbau betrieben.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Río Nechí – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien