Raven de la Croix

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raven De La Croix (* 24. August 1947 in New York City; eigentlich: Lynn Christie Ann Martin) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Ihre erste Filmrolle, welche zugleich ihre bekannteste ist, hatte sie in Russ Meyers Film Drüber, drunter und drauf.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1976: Drüber, drunter und drauf (Up!)
  • 1977: Highschool Story (The Chicken Chronicles)
  • 1978: Jokes My Folks Never Told Me
  • 1980: Blues Brothers (The Blues Brothers, nicht aufgeführt)
  • 1982: Hear No Evil
  • 1983: Drei Engel auf der Todesinsel (The Lost Empire, als Schauspielerin, Aufnahmeleiterin, Kostümdesignerin, Tierbetreuerin und Stuntfrau)
  • 1983: Screwballs – Das affengeile Klassenzimmer (Screwballs)
  • 1987: Heat and Sunlight
  • 1996: The Elastic Zenith (Erzählerin, Co-Produzentin)
  • 2001: The Double-D Avenger
  • 2005: Frankenstein vs. the Creature from Blood Cove
  • 2006: Alien Secrets (als Schauspielerin, Co-Produzentin)

Weblinks[Bearbeiten]