Rebhühner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rebhühner
Rebhühner (Perdix perdix)

Rebhühner (Perdix perdix)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Hühnervögel (Galliformes)
Familie: Fasanenartige (Phasianidae)
Gattung: Rebhühner
Wissenschaftlicher Name
Perdix
Brisson, 1760

Die Rebhühner (Perdix) sind eine Vogelgattung aus der Familie der Fasanenartigen (Phasianidae), die zur Ordnung der Hühnervögel (Galliformes) gehört. Mit drei Arten sind Rebhühner über weite Gebiete Eurasiens verteilt, offenes Gelände wird von ihnen bevorzugt[1]. Sie sind ungefähr taubengroß und zeichnen sich durch eine gedrungene, rundflügelige und rundschwänzige Figur aus. Männchen und Weibchen sind einander ähnlich.

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rebhühner sind mittelgroße Feldhühner. Alle Arten haben mattfarbene Schnäbel und Beine. Oberseits sind sie matt braun gestrichelt und gebändert. Ihr Schwanz ist rotbraun, die Flanken sind rostbraun gebändert. Ein dunkler Brustfleck ist vorhanden. Die drei Arten sind eng miteinander verwandt. Perdix perdix und Perdix daurica sind einander besonders ähnlich und sind Schwesterarten. Beide haben 18 Schwanzfedern. Perdix hodgsoniae unterscheidet sich nicht nur in Kopf- und Brustmuster, diese Art hat nur 16 Schwanzfedern. Sporen sind keine vorhanden. Es besteht kein deutlicher Geschlechtsdimorphismus, Weibchen sind etwas eintöniger gefärbt. [1]

Phylogenie und Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Traditionell wurden die Rebhühner in eine Unterfamilie „Feldhühner“ (Perdicinae) eingeordnet, diese Position ist aber durch genetische Analysen unhaltbar geworden. Neuere Analysen haben keine sichere Zuordnung ermöglicht. Mögliche Schwestergruppen könnten entweder die echten Fasanen (der Unterfamilie Phasianinae) oder der Blutfasan (Ithaginis cruentus) sein.[2]

Arten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinz-Sigurd Raethel: Wachteln, Rebhühner, Steinhühner, Frankoline und Verwandte. Verlagshaus Reutlingen, Reutlingen 1996, ISBN 3-88627-155-2

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Phil McGowan, Steve Madge: Pheasants, Partridges & Grouse: Including buttonquails, sandgrouse and allies. Christopher Helm, 2002, ISBN 978-0713639667, S. 227.
  2. Xin-kang Bao, Nai-fa Liu, Jiang-yong Qu, Xiao-li Wang, Bei An, Long-ying Wen, Sen Song (2010): The phylogenetic position and speciation dynamics of the genus Perdix (Phasianidae, Galliformes). Molecular Phylogenetics and Evolution 56: 840–847. doi:10.1016/j.ympev.2010.03.038

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rebhühner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: Rebhuhn – Zitate