Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reformierte Kirchen Bern‑Jura‑Solothurn
Logo der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn
Logo der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn
Allgemeines
Glaubensrichtung evangelisch-reformiert
Verbreitung Kantone Bern und Jura sowie oberer Teil des Kantons Solothurn
Gründung
Gründungsdatum 1528
Zahlen
Mitglieder ca. 613.500[1]
Gemeinden 217
Sonstiges
Website www.refbejuso.ch

Die Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn sind ein Verband der reformierten Landeskirchen der Schweizer Kantone Bern, Jura und Solothurn und gehören zur Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ursprünge der reformierten Kirche im Kanton Bern gehen zurück auf die Einführung der Reformation ab dem Jahr 1528. Bereits seit jener Zeit umfasst das Kirchengebiet acht Kirchgemeinden des oberen Teils des Kantons Solothurn. Nach der Gründung des Kantons Jura schlossen sich 1980 die reformierten Kirchen der Kantone Bern und Jura zu einem Synodalverband zusammen.

Struktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oberstes Gremium des Synodalverbands ist die Synode, die gewöhnlich zweimal im Jahr für jeweils zwei Tage tagt. Die Synode ist für die «inneren Angelegenheiten» der Kirche zuständig, verabschiedet das Budget und wählt die Exekutive, den Synodalrat. Der Synodalrat setzt sich zusammen aus sechs nebenamtlichen Synodalräten und einem vollamtlichen Synodalratspräsident. Synodalratspräsident ist zurzeit Andreas Zeller. Aufgrund des Staatskirchentums im Kanton Bern werden die «äusseren Angelegenheiten» von der Kirchendirektion wahrgenommen.

Eine pietistische Gemeinschaft innerhalb der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn ist das Evangelische Gemeinschaftswerk.

Mitglieder und kirchliche Presse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verband umfasst 217 Kirchgemeinden und zählte im Jahre 2017 insgesamt 613'686 Mitglieder (davon 570'718 im Kanton Bern, 35'787 im Kanton Solothurn und 7'181 im Kanton Jura)[1] und gehört somit zu den grössten und finanzkräftigsten Kirchen innerhalb der Weltgemeinschaft Reformierter Kirchen.[2]

Viele Kirchgemeinden der Reformierten Kirche Bern-Jura-Solothurn haben für ihre Mitglieder die Monatszeitung reformiert. (früher Saemann) abonniert.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kirchliche Statistik 2017. Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Synodalrat, abgerufen am 19. August 2018.
  2. Hans Herrmann: Wikipedia macht die Berner Kirche zu gross In: reformiert., 21. Februar 2020, abgerufen am 26. Februar 2020.