Retronym

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Retronym ist eine nachträgliche Neubenennung. Oft wird damit etwas Altbekanntes von einer neuen Variante unterschieden.

Der Ausdruck geht auf Frank Mankiewicz in den 1970ern zurück und wurde durch William Safire popularisiert.

Beispiele[Bearbeiten]

Akustische Gitarre
Vor der Erfindung der Elektrogitarre waren alle Gitarren mit einem hölzernen akustischen Resonanzkörper versehen. Ähnlich: akustisches Klavier.
Analoguhr
Vor dem Aufkommen der Digitaluhr waren alle mechanischen Uhren (analoge) Zeigeruhren.
Byzantinisches Reich
Die Byzantiner bezeichneten sich selbst als Römisches Reich. Montesquieu sprach dem christianisierten Ostrom aus moralischen Gründen den Ehrentitel Römisch ab.
Erster Weltkrieg
Ursprünglich Weltkrieg oder Großer Krieg (engl. The Great War). Nach dem Zweiten Weltkrieg zur Unterscheidung aufgekommen.
Festnetz
Mit dem Aufkommen des Mobilfunks für das herkömmliche, leitungsgebundene Telefonnetz.
Großrechner
bis zum Aufkommen der Heim- und Desktop- („Schreibtisch“) -Computer waren Rechner zu klobig, um auf einem Schreibtisch Platz zu finden, sondern oft raumfüllend. Nach dem Aufkommen von kompakten Rechnereinheiten, für die sich der Begriff „Rechner“ durchsetzte, wurden die alten Rechner zur Unterscheidung „Großrechner“ genannt.
Handvermittlung
bis zur Erfindung der automatischen Vermittlung.
Hard Disk
Bis zum Aufkommen der flexiblen floppy disk waren alle Disketten „hart“ (aus festem magnetischem Material).
Kaltwasserzufuhr 
Mit der Entwicklung der Wassererhitzer.
Konventionelle Kriegsführung
Mit dem Aufkommen der nuklearen Kriegsführung und den Massenvernichtungswaffen für die Kriegführung mittels Treibladungswaffen.
Lateinamerika
Mit der Verbindung des Wortes Amerika mit den USA bezeichnet der Ausdruck Lateinamerika die Spanisch- und portugiesischsprechenden Länder Amerikas.
Meatspace
(engl.), reale Welt, natürliche Realität zur Unterscheidung vom Cyberspace.
Mittelalter
(lat.: medium aevum) rückwirkend für den Zeitraum 600-1500. Epochenbezeichnung aus dem Renaissancehumanismus
Natürliche Sprache
Menschliche Sprache, zur Unterscheidung von Programmiersprache oder Künstlicher Sprache. auch Menschliche Sprache.
Planfilm
vor Aufkommen des Rollfilms bekannt als „Film“.
Parallel ATA (PATA)
Die ursprüngliche ATA-Schnittstelle war parallel; die Unterscheidung wurde mit der Einführung der Serial ATA notwendig.
Schwarzweißfernseher
Einst schlicht Fernseher, heute Retronym zur Unterscheidung vom Farbfernseher, ähnlich Hörfunk (vorher Rundfunk; Ggs. Fernsehfunk) oder Stummfilm.
Weimarer Republik
Offizieller Name war Deutsches Reich, wie auch schon zu Zeiten des Kaiserreichs.
Weißer
für den Europiden mit Aufkommen des Wortes Neger, Schwarzer bzw. Farbiger

Retronyme Adjektive[Bearbeiten]

alt
Verwendet mit der Ankündigung oder dem Aufkommen einer neuen Version einer Sache, die die vorhergehende ersetzen soll.
analog
Bezeichnung für nicht-digitale Geräte: Analoguhr, Analogaufnahme, Analogtelefon.
hausgemacht, historisch, konventionell, klassisch oder traditionell
Bezeichnet Geräte oder Methoden die sich weithin etabliert haben oder von Neuentwicklungen unterscheiden. z.B. traditioneller (ohne Mikrowelle) Herd. siehe auch: Historische Wurstkuchl
original, echt, Ur-
Zur Abgrenzung von einer überarbeiteten neuen Variante.
I., Senior, der Ältere
Wenn ein Familienoberhaupt seinen Namen dem Nachfolger gibt, wird der Namensgeber oftmals retronym mit der Ordnungsziffer I. versehen (Friedrich Wilhelm I.).
Teil I oder 1, auch Version 1, etc.
Zuweilen für einen Film etc. nachdem ein zweiter Teil als Fortsetzung produziert wurde.
terrestrische
(Funkübertragung) (von der Erde aus): zur Unterscheidung vom später entwickelten Satellitenfunk

Totennamen, die in Ostasiatischen Kulturen postum Königen verliehen werden, können auch als Retronyme angesehen werden.

Bei der Wiedergabe historischer oder technischer Darstellungen sorgt ein korrekter Umgang mit Retronymen für Klarheit und verhindert Missverständnisse.

Siehe auch[Bearbeiten]