Reverse Takeover

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Reverse Takeover (RTO) oder Reverse Merger ist eine Unternehmensübernahme durch Tausch von Anteilen (zum Beispiel Aktientausch), bei der die Eigentümer des übernommenen Unternehmens nach Abschluss der Transaktion die Mehrheit des übernehmenden Unternehmens halten, weil das übernehmende Unternehmen relativ weniger wert war als das übernommene.

Ist (nur) das übernehmende Unternehmen börsennotiert, so sprich man auch von einem Reverse IPO.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.