Richard R. Arnold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Richard Robert Arnold)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Richard Arnold
Richard Arnold
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Organisation: National Aeronautics and Space AdministrationNASA NASA
Datum der Auswahl: 6. Mai 2004
(19. NASA-Gruppe)
Anzahl der Raumflüge: 1
Start: 15. März 2009
Landung: 28. März 2009
Gesamtdauer: 12d 15h 29min
EVA-Einsätze: 2
EVA-Gesamtdauer: 12 h 34 min
Raumflüge

Richard Robert „Ricky“ Arnold II (* 26. November 1963 in Cheverly, Maryland) ist ein US-amerikanischer Astronaut.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach seiner Ausbildung zum Lehrer war Arnold an verschiedenen amerikanischen internationalen Schulen rund um den Globus tätig, z. B. in Casablanca (Marokko), Riad (Saudi-Arabien), Kuala Kencana (Indonesien) und in Bukarest (Rumänien).

In dieser Eigenschaft als Lehrer wurde er im Mai 2004 als Astronautenkandidat ausgewählt. Als Mitglied im Educator Astronaut Program der NASA ist es seine Aufgabe, die Erforschung des Weltraums mit dem Klassenraum in Verbindung zu bringen und so eine neue Generation von Forschern zu inspirieren.

Im August 2007 war er ein Besatzungsmitglied der NEEMO-13-Mission, einem Unterseeforschungshabitat der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) vor der Küste Floridas, in dem er 10 Tage arbeitete.

Im Oktober 2007 wurde er für die Weltraummission STS-119 eingeteilt. Bei dieser Space-Shuttle-Mission wurde das letzte Solarzellenelement der ISS ins All gebracht. Der Start erfolgte am 15. März 2009. Die STS-119-Mission ging am 28. März 2009 mit der Landung am Kennedy Space Center in Florida erfolgreich zu Ende.

Im Zeitraum vom 20. bis 26. Oktober 2011 war er mit Michael Landon Gernhardt und Stanley Glen Love in der Mond- & Asteroidenlandungssimulation der Unterwassermission NEEMO-15.

Am 28. März 2017 gab die NASA bekannt, dass Arnold für die ISS-Expeditionen 55 und 56 zugeteilt sei. Arnold wird im März 2018 mit dem Raumschiff Sojus MS-08 zur ISS starten und dort bis August 2018 arbeiten.[1]

Richard R. Arnold ist Funkamateur mit dem Rufzeichen KE5DAU.[2]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Arnold ist verheiratet und hat zwei Töchter.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NASA: NASA Announces Upcoming International Space Station Crew Assignments. In: NASA Press Release 17-017. 28. März 2017; abgerufen am 29. März 2017 (englisch).
  2. KE5DAU in der Datenbank der Federal Communications Commission (FCC)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Richard R. Arnold – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]