NEEMO

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aufbau von Aquarius
Außenansicht von Aquarius

NEEMO (englisch NASA Extreme Environment Mission Operations) ist ein Forschungsprogramm der National Aeronautics and Space Administration (NASA), in dem Experimente zum Leben auf einer Raumstation in einem Unterwasserlabor (Aquarius) der NOAA durchgeführt werden. Die Aquarius bietet dabei eine ähnliche Umgebung, wie sie die Internationale Raumstation (ISS) zur Verfügung stellt. So entspricht zum Beispiel die Größe des Aquarius-Habitats etwa der Größe des Swesda-Moduls der ISS.

Aquarius ist die weltweit einzige wissenschaftliche Unterwasserforschungseinrichtung dieser Art.

Aquarius[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Aquarius (Labor) und Aquarius
Aquarius an Land und im Wasser vor Key Largo
Die Luftglocke Pinnacle
Aquarius

Das Unterwasserlaboratorium Aquarius wurde 1986 in Victoria (Texas) gebaut und zunächst vor den Amerikanischen Jungferninseln ausgesetzt, später aber an den jetzigen Standort im Florida Keys National Marine Sanctuary, gelegen vor Key Largo (Florida Keys), umgesetzt. Das Laboratorium – 13 m lang und 6 m hoch, mit einem Innendurchmesser von 2,7 m – liegt 5,6 km vor der Küste in einer Tiefe von 19 m neben großen Korallenriffen. Der Lebensraum der Aquarius befindet sich in 15 m Tiefe und ist über einer auf dem Grund eingelassenen Platte fixiert. Der atmosphärische Druck in der Aquarius ist etwa 2,5 Mal höher als auf Meereshöhe. Damit entspricht der Druck in der Aquarius dem des umgebenden Wassers und der Haupteingang zum Habitat kann zum Meer offen bleiben.

Aquarius ist ein Projekt der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) und wird vom NOAA Undersea Research Center (NURC) an der University of North Carolina in Wilmington im Rahmen des NOAA Undersea Research Program (NURP) durchgeführt.

Die Besatzung der Aquarius besteht aus vier NASA-Astronauten (genannt Aquanauten) und zwei Technikern des NURC, die für den technischen Betrieb der Aquarius zuständig sind. Die Besatzung bleibt bis zu 18 Tagen in dem Habitat. Zwei weitere Mitarbeiter bilden die Wachmannschaft (Watch Desk) auf Key Largo. Ihre Aufgabe ist die Koordinierung der Aufgaben und Abläufe in dem Habitat. Die Funktion der Wachmannschaft entspricht der Funktion des Mission Control Center der NASA.

In der Nähe des Habitats befinden sich die beiden Aufenthaltsplätze Pinnacle und Gazebo. Es handelt sich dabei um Luftglocken, an denen sich der Aquanaut bei einem Tauchvorgang ohne eigenes Atemgerät aufhalten kann.

Missionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NEEMO 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 21. bis 27. Oktober 2001

Besatzung der Mission NEEMO 1

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Mark Hulsbeck
  • Ryan Snow

NEEMO 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 13. bis 20. Mai 2002

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Thor Dunmire
  • Ryan Snow

NEEMO 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 15. bis 21. Juli 2002

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Byron Croker
  • Michael Smith

NEEMO 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 23. bis 27. September 2002

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • James Talacek
  • Ryan Snow

NEEMO 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 16. bis 29. Juni 2003

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • James Talacek
  • Ryan Snow

Ziel der Mission war es, die Lebensbedingungen ähnlich denen in einer Raumstation im Orbit zu erforschen, sowie die Entwicklung von Methoden und Geräten zur Kommunikation über größere Entfernungen zwischen Astronauten während einer Außenbordtätigkeit mit der Raumstation. Weitere Aufgaben betrafen die Teambildung, das zwischenmenschliche, sowie das Führungsverhalten.

Während des Aufenthalts in der Schwerelosigkeit kann es zu verschiedenen physischen und psychischen Veränderungen kommen. Die Mannschaft von NEEMO 5 unternahm dazu zwölf Experimente und erforschte dabei die Auswirkung auf den Schlaf und das Immunsystem sowie das Wachstum von Bakterien. Zudem wurden drahtlose medizinische Beobachtungs- und Kontrollinstrumente getestet und ernährungswissenschaftliche Studien durchgeführt.

Des Weiteren wurde ein Gerät für zukünftige Außenbordtätigkeiten im Weltraum getestet mit dem Stickstoffblasen im Blut festgestellt werden können und so rechtzeitig vor der Dekompressionskrankheit warnen kann.

NEEMO 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft NEEMO 6

Zeitraum: 12. bis 21. Juli 2004

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Craig Cooper
  • Joseph March
Aquanauten errichten Strukturen

Die zehntägige Mission widmete sich der biomedizinischen Forschung. Die biomedizinische Abteilung des Johnson Space Centers erforschte während dieser Mission die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf die Physiologie des Menschen. Es sollte die Tauglichkeit verschiedener medizinischer Apparaturen für die Raumfahrt nachgewiesen werden.

Weitere Ziele von NEEMO 6 waren, die Besatzung einer echten Missionserfahrung in einer extremen Umgebung auszusetzen und damit für zukünftige Raumflüge vorzubereiten. So wurden von den Aquanauten Strukturen, ähnlich denen der ISS, unter Wasser errichtet.

NEEMO 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 11. bis 21. Oktober 2004

Besatzung: NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Craig Cooper
  • Joe March

Ziel dieser Mission war es, medizinische und chirurgische Ferndiagnose- und Fernroboter-Technologien in einer extremen Umgebung zu testen. Die Tests wurden für zukünftige, längere Raumflüge (geplante Flüge zum Mond und zum Mars) und für den Aufenthalt auf der ISS benötigt.

NEEMO 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 20. bis 22. April 2005

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Craig Cooper
  • Joe March

NEEMO 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mannschaft von NEEMO 9

Zeitraum: 3. bis 20. April 2006

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Jim Buckley
  • Ross Hein

Während dieser Mission wurden medizinische Verfahren zur Ferndiagnose, Fernmonitoring und Fernchirurgie getestet. Diese Verfahren werden für zukünftige Flüge zum Mond oder Mars oder auch in Notfällen auf der ISS benötigt. Außerdem unternahmen die Aquanauten Ausflüge auf dem Meeresboden. Sie benutzten dabei hochentwickelte Atemhelme und Gewichte um die Anziehungskraft des Mondes zu simulieren.

NEEMO 10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 22. bis 28. Juli 2006

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Mark Hulsbeck
  • Dominic Landucci

Aufgabe dieser Mission war die Vorbereitung auf zukünftige Flüge zum Mond und Mars. Dabei wurden Konzepte zur Bewegung geprüft und dabei mit beschwerten Rucksäcken die Anziehungskraft von Mond oder Mars simuliert. Außerdem wurden Kommunikationstechniken sowie die Verwendung und Navigation von ferngesteuerten Robotern auf der Oberfläche des Mondes geprüft.

NEEMO 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 16. bis 22. September 2006

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Roger Garcia
  • Larry Ward

Die Aquanauten testeten unter Wasser die Beweglichkeit mit verschiedenen Raumanzügen und imitierten dabei die Mondanziehungskraft mit zusätzlichen Gewichten. Außerdem wurden neue Kommunikations- und Navigationstechniken getestet. Weitere Aufgaben waren die Prüfung von Methoden zum Sammeln von geologischen Proben, sowie der Bau und die Verwendung von ferngesteuerten Robotern.

NEEMO 12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 7. bis 17. Mai 2007

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • James Talacek
  • Dominic Landucci

NEEMO 13[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 6. bis 15. August 2007

Besatzung:

NASA-Aquanauten

NURC-Habitat-Techniker

  • Jim Buckley
  • Larry Ward

NEEMO 14[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 10. bis 24. Mai 2010

Besatzung:

NASA-Aquanauten

Aquarius Reef Base support crew:

  • James Talacek
  • Nate Bender
  • Bill Todd, Mission Director

NEEMO 15[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 20. bis 26. Oktober 2011 (wegen Unwetter 4 Tage verspätet begonnen, wegen Unwettergefahr (Hurrikan Rina) schon nach 6 Missionstagen abgebrochen [1])

Besatzung:

NASA-Aquanauten

Aquarius Reef Base support crew

  • James Talacek
  • Nate Bender

Talacek und Bender (beide University of North Carolina, Wilmington) sind professionelle Aquanauten.

In DeepWorker U-Boot (Mond- & Asteroidenlandungssimulation):

Capcoms

Während der Mission führte die Mannschaft viele unterseeische „Mondspaziergänge“ durch, um Konzepte für die zukünftige Monderforschung zu prüfen und die neue Navigations- und Nachrichtenausrüstung zu testen.

NEEMO 16[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum: 11.-22. Juni 2012

Besatzung:

NASA-Aquanauten

(NEEMO 17) SEATEST II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum / Ort: 9. bis 13. September 2013 Space Environment Analog for Testing EVA Systems and Training (NEEMO 17)

NASA Aquanaut Crew:

Aquarius Reef Base support crew

  • Mark Hulsbeck
  • Otto Rutten

NEEMO 18[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammen mit #19 angekündigt am 10. Juni 2014.

Zeitraum / Ort: 9 Tage ab 21. Juli 2014 / Florida Keys [2][3]

NEEMO 19[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum / Ort: 7. bis 13. September 2014 / Florida Keys [4]

Besatzung

Aquarius Reef Base support crew

  • Mark Hulsbeck
  • Ryan LaPete

NEEMO 20[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum / Ort: 20. Juli bis 2. August 2015 / Florida Keys [6]

Besatzung

Professional habitat technicians,Aquarius Reef Base support crew

  • Mark Hulsbeck
  • Sean Moore

NEEMO 21[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitraum / Ort: 21. Juli bis 5. August 2016 / Florida Keys

Besatzung

  • Reid Wiseman, NASA, Kommandant 1
  • Megan McArthur, NASA, Kommandant 2
  • Dr.Marc O´Griofa, (Teloregen/VEGA/AirDocs)
  • Matthias Maurer (ESA)
  • Dawn Kernagis (Institute for Human & Machine Cognition)
  • Noel Du Toit (Naval Postgraduate School)

Professional habitat technicians, Aquarius Reef Base support crew

  • Hank Stark
  • Sean Moore

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.nasa.gov/mission_pages/NEEMO/NEEMO15/wrapup-report.html abgerufen am 11. Juni 2014
  2. http://orf.at/#/stories/2233590/ NASA plant zwei neue Unterwasser-Missionen, ORF.at vom 10. Juni 2014
  3. http://www.nasa.gov/press/2014/june/nasa-announces-two-upcoming-undersea-missions/ NASA Announces Two Upcoming Undersea Missions, vom 10. Juni 2014, abgerufen am 11. Juni 2014
  4. NASA plant zwei neue Unterwasser-Missionen, ORF.at vom 10. Juni 2014
  5. Hervé Stevenin. ESA, 17. Juli 2014, abgerufen am 9. August 2014 (englisch).
  6. NASA plant zwei neue Unterwasser-Missionen, ORF.at vom 10. Juni 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: NEEMO – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 24° 57′ 0″ N, 80° 27′ 13″ W