Riesenlinde zu Heede

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Riesenlinde zu Heede, auch Dicke Linde und Tausendjährige Linde genannt, ist ein geschütztes Naturdenkmal in Heede, einer Gemeinde in der Samtgemeinde Dörpen im niedersächsischen Landkreis Emsland.

Sie gilt als die größte Linde Europas. Seit Jahrhunderten ist sie Wahrzeichen und Mittelpunkt des Dorfes und hat auch im Wappen der Gemeinde ihren Platz gefunden.

Die Linde, eine Sommer-Linde (Tilia platyphyllos), hat einen Stammumfang von 15,39 Meter. Sie ist 20 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von ca. 35 Meter.[1] Ihr Alter wird auf über 500 bis 1000 Jahre geschätzt. Im Oktober 2019 wurde die Sommerlinde zum bundesweit ersten „Nationalerbe-Baum“ ernannt.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Riesenlinde zu Heede – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Riesenlinde im Verzeichnis Monumentaler Eichen. Abgerufen am 31. Januar 2017
  2. Deutschlandfunk: Alte Bäume. Die „Dicke Linde“ in Heede ist der erste „Nationalerbe-Baum“. 5. Oktober 2019. Online unter www.deutschlandfunk.de. Abgerufen am 6. Oktober 2019.

Koordinaten: 52° 59′ 35,2″ N, 7° 17′ 45,4″ O