Rigging (Animation)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skelett (Rig) eines 3D-Modells

Das Rigging ist eine Arbeitstechnik im Bereich der 3D-Animation.

Beim Rigging wird mithilfe einer entsprechenden Software ein sogenanntes Skelett bzw. Rig aus Bones (Knochen) oder auch Joints (Gelenken) konstruiert, das festlegt, wie die einzelnen Teile eines Meshes (eines Polygonnetzes) bewegt werden können. Nicht selten orientiert man sich bei der Konstruktion an der Beschaffenheit eines tatsächlichen Skelettes, beispielsweise bildet man etwa einen echten Oberschenkelknochen oder ein echtes Kniegelenk nach.

Nachdem das Skelett bzw. Rig erstellt wurde, kann es mit dem Polygonnetz gekoppelt werden, in einem weiteren Arbeitsschritt, dem sogenannten Skinning, sind oft noch einige kleinere Fehler auszubügeln, die beim Koppeln des Meshes an das Rig aufgetreten sind.

Rigging-fähige 3D-Grafiksoftware (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eyal Assaf: Rigging for Games: A Primer for Technical Artists Using Maya and Python, CRC Press, 2015, ISBN 9781317802945
  • Tina O'Hailey: Rig it Right!: Maya Animation Rigging Concepts, Taylor & Francis, 2013, ISBN 9780240820798
  • Andy Beane: 3D Animation Essentials, John Wiley & Sons, 2012, ISBN 9781118239056
  • Jonny Gorden: LightWave 3D 8 Cartoon Character Creation: Rigging and Animation, Jones & Bartlett Publishers, 2004, ISBN 9781556222542
  • Character Rigging and Animation: A Hands-on Introduction to the Key Tools and Techniques of Character Rigging and Animation with Maya, Alias, 2004
  • Binh Huy Le: Example-based Rigging and Real-time Animation of Characters with Linear Skinning Models, University of Houston, 2014