Ringkøbing Amt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lage von Ringkøbing Amt in Dänemark
Ringkøbing Amt
Nördlicher Teil von Ringkøbing Amt ca. 1900
Südlicher Teil von Ringkøbing Amt ca. 1900

Ringkøbing Amt war bis 1970 ein Amtsbezirk (dän. amt) in Dänemark. Er entstand 1794 durch Zusammenlegung von Lundenæs Amt und Bøvling Amt (mit Ausnahme der Harde Øster Horne Herred, die zu Ribe Amt kam). Thyborøn wechselte erst 1954 von Thisted Amt nach Ringkøbing Amt.

Hauptort war die Stadt Ringkøbing.

Bis zur Kommunalreform 1970 war Ringkøbing Amt der flächenmäßig größte Amtsbezirk. Das Amt bestand aus neun Harden:

1970 wurden die Amtsbezirke durch Amtskommunen ersetzt: Bis auf kleinere Flächen deckte sich Ringkøbing Amt mit Ringkjøbing Amt (bis 2006).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ringkøbing Amt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien