Rio Paranaíba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rio Paranaíba
Der Rio Paranaíba ist der rechte Quellfluss des Paraná

Der Rio Paranaíba ist der rechte Quellfluss des Paraná

Daten
Lage Brasilien
Flusssystem Río de la Plata
Abfluss über Rio Paraná → Río de la Plata → Atlantik
Quelle Serra da Mata da Cordoba, Minas Gerais
Zusammenfluss im Ilha-Solteira-Stausee mit dem Rio Grande zum Rio ParanáKoordinaten: 20° 5′ 6″ S, 51° 0′ 2″ W
20° 5′ 6″ S, 51° 0′ 2″ W
Länge 1070 km
Rio Paranaíba

Rio Paranaíba

Der 1.070 km lange Rio Paranaíba ist der rechte Quellfluss des Paraná in Brasilien (Südamerika).

Der Fluss entspringt im Westen des Bundesstaates Minas Gerais in der Serra da Mata da Cordoba. Von dort aus fließt er hauptsächlich in westlicher Richtung durch mehrere große Stauseen. Schließlich vereinigt er sich im Ilha-Solteira-Stausee, einem weiteren sehr großen Stausee, mit dem Rio Grande zum Paraná.

Kraftwerke und Stauseen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flussabwärts gesehen wird der Paranaíba durch die folgenden Wasserkraftwerke aufgestaut:

Kraftwerk Betreiber Max. Leistung (MW) Stausee Oberfläche (km²) Volumen (km³)
Emborcação 1.192 Emborcação 446 17,5
Itumbiara FCS 2.082 Itumbiara 778 17
Cachoeira Dourada
São Simão 1.710 São-Simão 722 12,7

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Paranaíba River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien