Robert Audi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Audi (* November 1941) ist ein analytischer Philosoph, der zu Themen der Ethik und praktischen, besonders politischen Philosophie (etwa zum Verhältnis von Kirche und Staat) sowie der Erkenntnistheorie, der Philosophie des Geistes und der Sozialwissenschaften und der Religion arbeitet.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Er lehrt in Notre Dame und ist dem Department für Wirtschaftsethik kooptiert. Sein 2005 erschienenes Buch The Good in the Right erneuert einen intuitionistischen Ansatz der Ethik und entwickelt eine Erkenntnistheorie ethischer Wahrheiten.

Seinen PhD erwarb Audi an der University of Michigan. Er lehrte kurze Zeit an der University of Texas at Austin und einige Jahre an der University of Nebraska, Lincoln, bevor er nach Notre Dame kam.

Bekannt ist er auch durch die Herausgabe des Cambridge Dictionary of Philosophy (erste Aufl. 1995, zweite 1999). Ferner gibt er die „Modern Readings in Epistemology“ und „Modern readings in Metaphysics“ heraus.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Moral Value and Human Diversity, Oxford University Press 2006. (Review; PDF; 61 kB)
  • Practical Reasoning and Ethical Decision, Routledge, London / New York 2006.
  • The Good in the Right: A Theory of Intuition and Intrinsic Value, Princeton University Press, Princeton / Oxford, 2004 (Paperback 2005).
  • The Architecture of Reason: The Structure and Substance of Rationality, Oxford University Press, Oxford / New York 2001
  • Religious Commitment and Secular Reason, Cambridge University Press, Cambridge / New York 2000.
  • Epistemology: A Contemporary Introduction to the Theory of Knowledge, Routledge, London / New York 1998 (2. A. 2003)
  • Moral Knowledge and Ethical Character, Oxford University Press, Oxford / New York 1997.
  • Mit Nicholas Wolterstorff: Religion in the Public Square: The Place of Religious Convictions in Political Debate, Rowman and Littlefield, Lanham, MD 1997
  • Action, Intention, and Reason, Cornell University Press, Ithaca / London 1993.
  • The Structure of Justification, Cambridge University Press, Cambridge / New York 1993.
  • Practical Reasoning, Routledge, London / New York 1989 (Paperback 1991) (2. A. 2005).
  • Belief, Justification, and Knowledge, Wadsworth Publishing Company, Belmont, California 1988.
  • (Hrsg.): The Cambridge Dictionary of Philosophy, Cambridge University Press, Cambridge / New York 1995 (2. A. 1999)
  • Mit Walter Sinnott-Armstrong (Hrsg.): Rationality, Rules, and Ideals: Critical Essays on Bernard Gert’s Moral Theory, Rowman and Littlefield 2002.
  • Mit William Wainwright (Hrsg.): Rationality, Religious Belief, and Moral Commitment: New Essays in the Philosophy of Religion, Cornell University Press, Ithaca and London 1986.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]