Robert Elegant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert Sampson Elegant (* 7. März 1928 in New York City, USA) ist ein US-amerikanischer Autor, der sich hauptsächlich mit asiatischen Themen befasst und Hochschullehrer.

Leben[Bearbeiten]

Elegant studierte an der University of Pennsylvania und machte dort seinen Bachelorabschluss. An dieser Universität gehörte er der Studentenverbindung Phi Beta Kappa an. An der Columbia University in New York City schloss er das Fach Fernoststudien mit dem Master of Arts (MA) und das Fach Journalismus mit dem Master of Science (MS) ab. Sein Studium der Chinesischen Sprache beendete er an der Yale University.

Elagant war Gastprofessor an der University of South Carolina und der Boston University, die auch ein Archiv mit seinem Aufzeichnungen als Kriegskorrespondent im Koreakrieg aufbewahrt. Er spricht und schreibt Chinesisch und japanisch fließend, sowohl in den klassischen als auch in den modernen Formen. Ferner spricht er Deutsch und italienisch sowie ein wenig indonesisch.

Privates[Bearbeiten]

Von 1956 bis zu ihrem Krebstod 1999 war Elegant mit der Malerin Moira Clarissa Brady verheiratet, die er in Neu-Delhi in Indien heiratete. Seit 2003 lebt er mit seiner zweiten Ehefrau in London und Italien.

Elegant züchtet die chinesische Hunderasse Shih Tzu. Er segelt und fährt seit 50 Jahren Motorboot.

Auszeichnungen und Ehrungen[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Sachbücher[Bearbeiten]

  • China's Red Masters. Twayne, 1951.
    • revidierte Neuauflage: China's Red Masters: Political Biographies of the Chinese Communist Leaders. Greenwood Press, 1971.
    • China's Red Leaders. Bodley Head, England 1952.
    • Chinas rote Herren: Die politischen Biographien der kommunistischen Führer Chinas. übersetzt von Michael Kogon. Verlag der Frankfurter Hefte, Frankfurt am Main 1952.
  • The Dragon's Seed, Peking and the Overseas Chinese. St.Martin's Press, New York City 1959.
  • The Center of the World. Doubleday 1964.
    • überarbeitete Auflage: Center of the World: Communism & the Mind of China. Funk, 1968.
    • deutsch von Dieter Flamm: Rotes Dach der Welt, China. Droste, Düsseldorf 1963.
  • Mao's Great Revolution. World Publishing, 1971.
  • Mao vs. Chiang: The Battle for China 1925–1949. Grosset & Dunlap, 1972.
  • The Great Cities: Hong Kong. Time-Life, 1977, ISBN 0-7054-0493-5.
  • Pacific Destiny: Inside Asia Today. Hamilton, London 1990, ISBN 0-241-12756-4.
    • Zukunft Fernost: Das asiatische Jahrhundert hat schon begonnen. Ein Blick hinter die Kulissen der Wirtschaftsmächte von morgen. übersetzt von Henning Thies. Heyne, München 1991, ISBN 3-453-04769-9.

Fiction[Bearbeiten]

  • A kind of Treason. Holt, 1966.
    • Nur ein kleiner Krieg. Droemer/ Knaur, München/ Zürich 1967.
  • The Seeking. Funk, 1969.
  • Dynasty. McGraw, 1976.
  • Manchu. McGraw, 1979.
    • Mandschu. Roman, übersetzt von Margaret Carroux. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1982, ISBN 3-498-01627-X.
  • Mandarin. Simon & Schuster, 1983.
    • Mandarin. Roman, übersetzt von Margaret Carroux. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg 1984, ISBN 3-498-01633-4.
  • White Sun, Red Star. Hamish Hamilton, 1986.
  • Bianca: A Novel of Venice. Sinclaie-Stevenson, 1992.
    • Bianca: Venezianische Aufzeichnungen. Roman, deutsch von Ursula Grawe. Wunderlich, Reinbek 1993, ISBN 3-8052-0534-1.
  • The Everlasting Sorrow. Reed International, 1994.
  • Last Year in Hong Kong: A Love Story. Morrow, 1997.
  • The Big Brown Bears. Hale, 1998.
    • Zeit des Bären. Roman, übersetzt von Maria Mill. Wunderlich, Reinbek 1998, ISBN 3-8052-0582-1.
  • Cry Peace. Hale, 2005, ISBN 0-7090-7828-5.