Ronan O’Gara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ronan O'Gara
USO - RM92 - 20150425 - Ronan O'Gara.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Ronan John Ross O'Gara
Geburtstag 7. März 1977
Geburtsort San Diego, USA
Spitzname ROG
Verein
Verein Munster Rugby
Position Verbindungshalb
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
1997–2013 Munster Rugby 240 (2625)
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
2000–2013
2001, 2005, 2009
Irland
British and Irish Lions
128 (1083)
2 (0)
Trainerstationen
Jahre Verein / Provinz / Franchise
2013- Racing 92

Stand: 27. April 2013
Nationalmannschaft: 24. Februar 2013

Ronan John Ross O'Gara (* 7. März 1977 in San Diego, Kalifornien) ist ein ehemaliger irischer Rugby-Union-Spieler, der auf der Position des Verbindungshalbs eingesetzt wurde. Er war für die Irische Rugby-Union-Nationalmannschaft und die Provinz Munster aktiv. Er war dreimal an der Tour der British and Irish Lions beteiligt und kam dabei zu zwei Einsätzen. Seit 2013 ist Ronan O'Gara Trainer der französischen Top 14-Mannschaft Racing 92.

O'Gara hält den Rekord für den Spieler mit den meisten erzielten Punkten im Heineken Cup mit mehr als 1000 Zählern.[1] In der internationalen Liste der erfolgreichsten Spieler liegt er auf Platz 6 mit 929 Punkten in 93 Länderspielen.

Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Der in San Diego geborene O'Gara besuchte die Schule und Universität im irischen Cork, wo er seinen Nationalmannschaftskollegen Peter Stringer kennenlernte, mit dem er zahlreiche Spiele bestritt. Bereits in den Jugendauswahlen zeigte er sein großes Talent und durfte so für die U21 Irlands auflaufen. 1997 wechselte er zum internationalen Top-Verein Munster, für den er bis heute aktiv spielt.

Zu seinen größten Erfolgen zählt der Sieg im Heineken Cup mit Munster 2006 und 2008 sowie die Erringung der Triple Crown bei den Six Nations 2006 und 2007, als die Iren nur durch je eine Niederlage gegen Frankreich den Gesamtsieg verpassten.

Beim Six Nations 2009 überholte er mit seinen 17 Punkten im Spiel gegen Schottland Jonny Wilkinson als Topscorer des traditionsreichen Turniers.[2] Am Ende des Turniers erreichten die Iren nach 1948 den zweiten Grand Slam, O’Gara stand dabei bei allen Spielen in der Startformation. Am 21. April wurde er von Ian McGeechan für die Tour der British and Irish Lions nach Südafrika nominiert.[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Player Records: Ronan O'Gara. ERC; abgerufen am 14. März 2009.
  2. Ireland stay on course for Six Nations title after Scotland win. Daily Telegraph, 14. März 2009; abgerufen am 14. März 2009 (englisch): „Ronan O'Gara kicked 17 points - in the process becoming the competition's all-time leading scorer“
  3. O'Connell to skipper Lions. Sky Sports, 21. April 2009; abgerufen am 21. April 2009 (englisch).