Rosenberger-Restaurant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rosenberger Restaurant GmbH
Rechtsform GmbH
Gründung 1972
Sitz OsterreichÖsterreich Österreich, St. Pölten
Leitung Thomas Wollner (CEO)
Mitarbeiter über 800 (Stand 2016)[1]
über 1000 (Stand 1999)[2]
Umsatz 50 Mio EUR
Branche Gastronomie und Hotellerie
Website www.rosenberger.cc

Die Rosenberger Restaurant GmbH ist ein österreichisches Unternehmen im Bereich Gastronomie und Hotellerie mit Schwerpunkt Betrieb von Motels und Autobahnraststätten und Unternehmenssitz in Loosdorf bei St. Pölten. Gegründet wurde es 1972 von Heinz J. Rosenberger, aktuell betreibt die Firma Rosenberger an 17 Standorten in ganz Österreich 17 Restaurants, drei Motels, elf Tankstellen und sieben Tagungs-Center. Am 31. Juli 2013 wurde der Verkauf des Unternehmens an zwei chinesische Unternehmer-Familien bekannt, das Management der Rosenberger-Gruppe verblieb jedoch in österreichischer Hand.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Familie Rosenberger stammt ursprünglich aus Wallsee. Dort betrieb Frau Rosenberger, die Mutter von drei Söhnen, ein Restaurant und eine kleine Pension. Das alte Haus kann man heute noch von außen besichtigen und man erkennt auch noch den Namen Rosenberger. Wolfgang Rosenberger war der Mittlere von drei Söhnen in der Rosenbergerfamilie. Sein Geld verdiente er ursprünglich im Transportgewerbe (er fuhr Schotter für das Donaukraftwerk mit zwei eigenen LKWs) Nach Verkauf seiner LKWs erbaute Wolfgang Rosenberger zusammen mit seiner Frau Christine auch die erste Autobahnraststätte bei St. Valentin in den 60er Jahren. Nach dem plötzlichen Tod von Wolfgang Rosenberger kehrte der gelernte Koch und Konditor Heinz J. Rosenberger aus Kanada zurück und übernahm den Betrieb zusammen mit Christine Rosenberger.

Heinz J. Rosenberger eröffnete dann im Dezember 1972 die Rosenberger Autobahnraststätte in St. Pölten, im August 1976 folgte das erste Motel in Großram. In den Folgejahren wurden weitere Autobahn-Restaurants an verschiedenen Standorten in ganz Österreich eröffnet.[3][4][5] Unter der Führung von Heinz J. Rosenberger wurde das Unternehmen bis 1999 auf 19 Restaurants, davon 18 Autobahnraststätten, sowie ein Hotel mit insgesamt 1000 Mitarbeitern ausgebaut.[2]

Im Jahr 1999 verstarb Heinz J. Rosenberger[6] im Alter von 62 Jahren, das Geschäft wurde von der Witwe Beverly Rosenberger[7] und dem Sohn, dem Rennfahrer Kristopher Rosenberger[8] weitergeführt.[9] Nach einem Erbstreit wurden 2003 die Restaurants an die Eigentümerfamilien Beverly Rosenberger (Heinrich Rosenberger Familienholding G.m.b.H.) und Christine Rosenberger aufgeteilt.[10] Die Christine Rosenberger Familienholding G.m.b.H. betreibt aktuell 16 Autobahn-Restaurants unter dem Label Landzeit mit Wolfgang Rosenberger als Geschäftsführer.[11][12]

Am 31. Juli 2013 wurde der Verkauf des Unternehmens an zwei chinesische Unternehmer-Familien bekannt. Als Grund für den Verkauf wurde fehlendes Geld für weitere Expansionen genannt. Am Konzept und der Geschäftsführung soll sich durch den Verkauf vorerst nichts ändern. Melina und Kris Rosenberger werden künftig das Unternehmen beraten.[13][14][15][16] Im Oktober 2013 war das Unternehmen in der zweiten Staffel der österreichischen Ausgabe von Undercover Boss im ORF zu sehen.[17][18]

2016 wurden Teile der Firmenzentrale und der Geschäftsführung vom niederösterreichischen Loosdorf nach Salzburg verlegt. Thomas Wollner ist seit November 2016 alleiniger Geschäftsführer der Rosenberger Restaurants.[19]

Im Salzburger Stadtteil Maxglan sowie in Wien betreibt das Unternehmen die ersten beiden städtischen Lokale abseits der Autobahnen unter der Marke FIRST by Rosenberger.[1][20]

Marktstellung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Österreich gibt es aktuell 88 Autobahnraststätten [21] welche durch die Unternehmen Rosenberger (17 Standorte), Landzeit (16 Standorte), die italienische Autogrill (13 Standorte),[22] Wienerwald, Oldtimer (4 Standorte),[23] Mövenpick (3 Standorte) [24] und Servus Europa (3 Standorte) [25] betrieben werden. Daneben gibt es noch einige Unternehmen, welche nur eine Raststätte besitzen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b orf.at: Raststättenbetreiber will moderner werden. Artikel vom 21. Oktober 2017, abgerufen am 21. Oktober 2017.
  2. a b Eintrag zu Heinz J. Rosenberger im Austria-Forum (in AEIOU Österreich-Lexikon)
  3. rosenberger.cc - 30 Jahre Rosenberger. Pressemeldung vom Dezember 2002, abgerufen am 31. Juli 2013.
  4. rosenberger.cc - 35 Jahre Rosenberger. Pressemeldung, abgerufen am 31. Juli 2013.
  5. rosenberger.cc - 40 Jahre Rosenberger. Pressemeldung vom 27. März 2012, abgerufen am 31. Juli 2013.
  6. APA - Heinz J. Rosenberger verstorben
  7. rosenberger.cc - Goldenes Ehrenzeichen für Beverly Rosenberger (Memento vom 14. April 2014 im Internet Archive)
  8. Rallyeteam Rosenberger. Abgerufen am 1. August 2013.
  9. derStandard.at - Chinesen wollen Konzept Rosenbergers beibehalten. Artikel vom 1. August 2013, abgerufen am 1. August 2013
  10. Neuordnung der Eigentumsverhältnisse bei Rosenberger (Memento vom 17. Juli 2012 im Internet Archive)
  11. firmenabc.at - Landzeit
  12. Landzeit Autobahn-Restaurants - Offizielle Website
  13. Kurier - Rosenberger-Gruppe wird chinesisch. Artikel vom 31. Juli 2013, abgerufen am 31. Juli 2013
  14. Chinesische Firmen kaufen Rosenberger. APA-Meldung vom 31. Juli 2013 auf derStandard.at, abgerufen am 31. Juli 2013
  15. orf.at - Rosenberger: Verkauf an Asiaten bestätigt. Artikel vom 1. August 2013, abgerufen am 1. August 2013.
  16. derStandard.at - Rosenberger: "Der Verkauf war notwendig". Artikel vom 1. August 2013, abgerufen am 1. August 2013
  17. orf.at - "Undercover Boss": Österreichs Topmanager wagen das TV-Job-Experiment. Abgerufen am 30. August 2015.
  18. orf.at - Der dritte Boss undercover: Aus Kris Rosenberger wird Christian Becker. Abgerufen am 30. August 2015.
  19. Rosenberger-Unternehmen. Abgerufen am 2. November 2017
  20. Rosenberger goes "First". Artikel vom 20. November 2017, abgerufen am 21. November 2017.
  21. ASFINAG - Raststationen (Memento vom 2. Februar 2013 im Internet Archive)
  22. Autogrill - Standorte. Abgerufen am 31. Juli 2013
  23. Oldtimer Raststationen und Motorhotels. Abgerufen am 31. Juli 2013
  24. Mövenpick - Standorte Abgerufen am 1. August 2013
  25. Servus Europa - Gastronomie (Memento vom 28. Juni 2014 im Internet Archive)