Route

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Route beschreibt den genauen Weg zwischen mehreren Punkten. Eine Route ist nicht mit der Luftlinie (Strecke) zwischen zwei Punkten zu verwechseln.

Als Beispiel sei hier der Weg zwischen zwei Städten genannt. Hierbei werden sämtliche Kreuzungen, Abzweigungen und Ähnliches berücksichtigt, um eine exakte Beschreibung der Route zu geben, die mit einem Fahrzeug oder zu Fuß genommen werden muss, um das Ziel zu erreichen.

Im Bergsport ist die Route der spezielle Weg zum Gipfel. Die Erschließung und Erstbegehung einer Route werden in Fachkreisen zumeist höher bewertet als eine Besteigung auf einer etablierten Route. Eine Route auf der direkten Falllinie vom Gipfel wird als Direttissima bezeichnet.

Bei GPS-Empfängern ist eine Route eine geordnete Liste von Wegpunkten, die von einem bestimmten Startort zu einem Ziel führen. Verfügt das GPS-Gerät über eine routingfähige Karte, so können die Wegpunkte in großen Abständen liegen; das Gerät berechnet dann selbst den Weg zwischen den einzelnen Wegpunkten. Ansonsten muss sich an jedem Ort mit einer Richtungsänderung ein Wegpunkt befinden, damit einer Route gefolgt werden kann. Wegpunkte einer Route können auch als Wendepunkte oder Zwischenziele bezeichnet werden. Routen können in zahlreichen unterschiedlichen Datenformaten gespeichert werden. Verbreitet ist das GPX-Format.

Eine GPS-Route besteht aus Wegpunkten, teilweise mit Beschreibungen zu den Punkten. Hingegen bezeichnet ein GPS-Track eine Sammlung aus Wegpunkten, die während einer Fahrt oder Wanderung aufgezeichnet wurden und neben den Koordinaten auch Zeitstempel enthalten.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Route – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen