Ruitsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 50° 19′ 12″ N, 7° 20′ 51″ O

Ruitsch
Stadt Polch
Höhe: 180 m ü. NHN
Einwohner: 520
Postleitzahl: 56751
Vorwahl: 02654
Ruitsch (Deutschland)
Ruitsch

Lage von Ruitsch in Deutschland

Ruitscher Kapelle
Ruitscher Kapelle

Ruitsch ist ein Stadtteil von Polch im Landkreis Mayen-Koblenz (Rheinland-Pfalz). Es leben dort etwa 520 Menschen, die Einwohnerzahl steigt seit Jahren konstant.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruitsch liegt in der Eifel etwa 17 km westlich von Koblenz in unmittelbarer Nähe zur A 48. Der Ort liegt an der Nette. Der Stadtteil Ruitsch liegt 4,2 Kilometer von Polch entfernt und ist durch die Autobahn von der Stadt getrennt. Zu erreichen ist Ruitsch durch einen Tunnel.[1] Ruitsch wird im Osten von der A 48 und im Südwesten von der Nette begrenzt.

Im Jahre 1336 wurde Rötz (später auch Reutz oder Rötsch genannte) erstmals urkundlich erwähnt. Das heutige Ortsbild ist geprägt von alten Bruchsteinbauten. Die Ruitscher Mühle am Ufer der Nette ist heute das Bundeszentrum des Tomburger Ritterbundes.[1]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtteil Ruitsch verfügt über einen eigenen Ortsbeirat sowie einen Ortsvorsteher.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hervorzuheben ist die kleine Kapelle im Zentrum des Dorfes, welche im Jahre 1830 auf dem Fundament ihrer Vorgängerin gebaut wurde. Sie beherbergt eine Reliquie, einen der Kreuzpartikel, was in einer Schenkungsurkunde aus dem Jahre 1761 bescheinigt wird.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Beitrag des SWR
  2. Stadtteile auf www.polch.de