Rupie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Indian Rupee symbol.svg

Rupie (Rupiah, Rupee, Zeichen: ₨, für die indische Rupie Indian Rupee symbol.svg[1]), ist der Name der Währungen mehrerer Länder:

Länder mit einer Währung mit dem Namen "Rupie"

Begriff und Geschichte[Bearbeiten]

Der Begriff „Rupie“ leitet sich von dem altindischen Wort rūp oder rūpā mit der Bedeutung „Silber“ her. Das Sanskritwort rūpyakam (रूप्यकम्) bedeutet „Silbermünze“. Daher kommt die Ableitung Rūpaya, die seit 1540 für eine Silbermünze von 178 Gran (11,534 Gramm) benutzt wurde. Ursprünglich war die Rupie unterteilt in 16 Anna, 64 Paisa und 192 Pai.

Gemäß Regulation VII von 1833 waren in Calcutta sechzehn der neuen Sikka-Rupien einen Gold-Mohur (seit 1819 11/12 fein) wert. In den Präsidentschaften Bombay und Madras galt ein Verhältnis von 15 zu 1.[2]

Historische Währungseinheit[Bearbeiten]

Um den seit 1875 stärker werdenden Wertverlust der indischen Rupie gegenüber dem Pfund aufzuhalten, da dies zu einer Schieflage der Staatsfinanzen führte, garantierte man ab 1898 den Wert der Rupie auf Goldbasis. Eine Rupie entsprach nun 1/15 £.

Währungen mit Namen „Rupie“ gab es in folgenden Gebieten:

Weblinks[Bearbeiten]

  •  Wiktionary: Rupie – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Belege[Bearbeiten]

  1. Cabinet approves new rupee symbol, Times of India, 15. Juli 2010, abgerufen am 15. Juli 2010.
  2. Coins Weight and Measures of British India. Useful Tables Forming an Appendix to the Journal of the [Bengal] Asiatic Society; Calcutta 1834, S. 1