Rutzenmoos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rutzenmoos (Rotte)
Ortschaft
Katastralgemeinde Rutzenmoos
Rutzenmoos (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Vöcklabruck (VB), Oberösterreich
Pol. Gemeinde Regau
Koordinaten 47° 58′ 25″ N, 13° 42′ 33″ OKoordinaten: 47° 58′ 25″ N, 13° 42′ 33″ Of1
Höhe 455 m ü. A.
Einwohner der Ortschaft 429 (15. Mai 2001)
Fläche d. KG 5,06 km²
Postleitzahl 4845 Regau
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 12880
Katastralgemeinde-Nummer 50318
Zählsprengel/ -bezirk Regau-Südwest (41731 003)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; DORIS

f0f0

Rutzenmoos ist eine Ortschaft und Katastralgemeinde der Marktgemeinde Regau im Hausruckviertel in Oberösterreich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Evangelische Pfarrgemeinde Rutzenmoos ist eine der neun historischen Toleranzgemeinden in Oberösterreich.

Während der Reformationszeit waren 90 % der österreichischen Bevölkerung evangelisch gesinnt. Aufgrund politischer Einflüsse wurde dies circa 100 Jahre stillschweigend toleriert, ehe im Jahre 1624 der evangelische Glaube unter Strafandrohung verboten wurde. Damit begann das Leiden unzähliger Vorfahren: Viele wanderten aus, wurden - aus Zwang - wieder katholisch oder lebten ihren evangelischen Glauben geheim (Geheimprotestantismus).

Nach dem Toleranzpatent bildete sich schnell die evangelische Gemeinde Rutzenmoos. Am 1. Advent 1782 wurde beim Nöhmer in Pilling der erste evangelische Gottesdienst gehalten. Im nächsten Jahr wurde bereits ein Bethaus und ein Pfarrhaus mit einer Schule errichtet.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Volkszählung von 2001 wurden für den Ort Rutzenmoos 429 Einwohner gezählt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Evangelische Pfarrkirche Rutzenmoos
  • Rutzenmoos beherbergt seit dem Jahr 2000 das Evangelische Museum Oberösterreich. Das Museum präsentiert die Geschichte der evangelischen Christen in Oberösterreich. Eine Kinoschau bietet eine virtuelle Zeitreise durch die ersten 1500 Jahre der Christenheit von Jesus Christus bis Martin Luther. Der anschließende Gang durch die Ausstellungsräume führt von der Reformationszeit bis in die Gegenwart. Das Museum befindet sich im Gebäude der früheren Evangelischen Volksschule Rutzenmoos.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Söhne und Töchter

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]