Ryta Turawa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ryta Turawa (weißrussisch Рыта Турава; engl. Transkription Ryta Turava; * 20. Dezember 1980 in Wizebsk) ist eine weißrussische Geherin.

Die Sechste bei den Juniorenweltmeisterschaften 1998 über 5000 m Gehen hatte ihren Durchbruch bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen, wo sie, 14 Sekunden vom Bronzerang entfernt, Vierte im 20 km Gehen wurde.

Bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2005 in Helsinki errang sie über dieselbe Distanz die Silber- und bei den Europameisterschaften 2006 in Göteborg die Goldmedaille.

Ryta Turawa ist 1,72 Meter groß und wiegt 68 kg.

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten]

  • 5000 m Gehen: 21:32,14 min, 12. Juni 1998, Mannheim
  • 10.000 m Gehen: 46:01,2 min, 2. Juli 1999, Minsk
  • 10 km Gehen: 42:27 min, 17. September 2005, Krakau
  • 20 km Gehen: 1:26:11 min, 15. April 2006, Njaswisch

Weblinks[Bearbeiten]