São Paio de Mondego

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
São Paio do Mondego
Wappen Karte
Das Wappen fehlt noch
São Paio do Mondego (Portugal)
São Paio do Mondego
Basisdaten
Region: Centro
Unterregion: Baixo Mondego
Distrikt: Coimbra
Concelho: Penacova
Koordinaten: 40° 19′ N, 8° 8′ W40.312777777778-8.1275Koordinaten: 40° 19′ N, 8° 8′ W
Einwohner: 215 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 9,78 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 22 Einwohner pro km²
Postleitzahl: 3360-224
Politik
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de São Paio do Mondego
Largo do Doutor Alípio Ribeiro Barbosa Coimbra
3360-224 São Paio do Mondego
Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Keine Freguesia
Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leerVorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer

São Paio do Mondego ist eine Ortschaft und ehemalige Gemeinde in Portugal. Bis 1985 hieß sie São Paio de Farinha Podre.

Verwaltung[Bearbeiten]

São Paio do Mondego war eine Gemeinde (Freguesia) im Kreis (Concelho) von Penacova. Am 30. Juni 2011 hatte die Gemeinde 215 Einwohner auf einer Fläche von 9,8 km²[1].

Die Gemeinde bestand aus folgenden Ortschaften:

  • Estrela de Alva
  • Ermidas
  • Vale das Ermidas
  • Vale das Casas
  • Forno
  • Gândara de Cima
  • São Paio do Mondego
  • Vale de Açores
  • Vale da Pedra
  • Pereiro
  • Ribeira de São Paio

Im Zuge der kommunalen Neuordnung Portugals am 29. September 2013 wurde die Gemeinde São Paio de Mondego mit São Pedro de Alva zur neuen Gemeinde União das Freguesias de São Pedro de Alva e São Paio de Mondego zusammengeschlossen.[3] Sitz der neuen Gemeinde wurde São Pedro de Alva.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. Gesetzestext (port.; PDF-Abruf 2,4 MB), abgerufen am 20. Februar 2015