SønderjyskE Håndbold

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SønderjyskE Håndbold
Logo
Voller Name Sønderjysk Elitesport A/S
Gegründet 2004
Halle Aabenraa Idrætscenter, Aabenraa (Damen)[1]
Broager Sparekasse Skansen, Sønderborg (Herren)[2]
Plätze 2200 Plätze (Broager Sparekasse)
Trainer Kasper Christensen (Herren)
Olivera Kecman (Damen)
Liga Håndboldligaen (Herren)
1. division (Damen)
2016/17
Rang 10. Platz (Herren)
3. Platz (Damen)
Website www.soenderjyske.dk

SønderjyskE Håndbold ist die Handballabteilung des dänischen Sportvereins Sønderjysk Elitesport aus Sønderborg und Aabenraa in der Region Syddanmark.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SønderjyskE ist eine 2004 vollzogene Fusion der fünf Vereine Haderslev Fodboldklub, TM Tønder, Sønderjyske HK, Vojens BI und IK Sønderjylland. TM Tønder trat 2006 wieder aus; HF Sønderborg hat dessen Platz übernommen.

Durch diesen Zusammenschluss sollen die ökonomischen und sportlichen Voraussetzungen zur Entwicklung einer hochprofessionellen Sportorganisation in der Region Südjütland geschaffen werden. Mittelfristiges Ziel ist die Etablierung unter den besten fünf Mannschaften des Landes.

Die Damenmannschaft der Handballabteilung stieg 2005 in der 1. Division in die Toms Ligaen, die höchste dänische Spielklasse, auf.[3] In der kommenden Saison belegte die Mannschaft den letzten Platz in der Toms Ligaen, sodass die Handballerinnen wieder abstiegen.[4] Nachdem viele neue Spielerinnen zur Mannschaft stießen, kehrte SønderjyskE 2008 wieder in die höchste Spielklasse zurück. Am Saisonende 2010/11 stiegen die Damen in die 1. Division ab. Im Sommer 2012 stieg SønderjyskE zum insgesamt dritten Mal in die höchste Spielklasse auf, in der sich die Mannschaft zwei Spielzeiten halten konnte. Nach einer Saison in der Zweitklassigkeit gelang der Mannschaft der direkte Wiederaufstieg.[5]

Bekannte aktuelle Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte aktuelle Spielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannte ehemalige Spielerinnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Om SønderjyskEs damehold i 1. division på dhf.dk
  2. Om SønderjyskEs herreligahold på dhf.dk
  3. Sønderjyske tilbage i ligaen
  4. Abschlusstabelle: Toms Ligaen, Saison 2005/06
  5. soenderjyske.dk: Oprykning til Boxer Dameligaen, abgerufen am 21. März 2015