Sülze (Werra)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sülze
Daten
Gewässerkennzahl DE: 41332
Lage Westen Thüringens
Flusssystem Weser
Abfluss über Werra → Weser → Nordsee
Quelle südwestlich von Stedtlingen
50° 31′ 12″ N, 10° 16′ 4″ O
Quellhöhe ca. 400 m ü. NHN
Mündung bei Untermaßfeld in die WerraKoordinaten: 50° 32′ 30″ N, 10° 24′ 19″ O
50° 32′ 30″ N, 10° 24′ 19″ O
Mündungshöhe ca. 291 m ü. NHN
Höhenunterschied ca. 109 m
Sohlgefälle ca. 8,8 ‰
Länge 12,4 km[1]
Einzugsgebiet 52,1 km²[2]
Linke Nebenflüsse Hasel
Rechte Nebenflüsse Körnbach
Mittelstädte Meiningen
Gemeinden Rhönblick, Sülzfeld, Untermaßfeld

Die Sülze ist ein 12,4 Kilometer langer[1] linker Nebenfluss der Werra südwestlich von Meiningen in Thüringen. Sie entspringt in etwa 400 m Höhe südöstlich des 639 Meter hohen Neubergs in der Gemeinde Rhönblick nahe Stedtlingen und wird u. a. aus dem sich nordwestlich anschließenden Petersee-Moor gespeist.

Der Bach fließt zunächst zwischen Hermannsfeld und Haselbach hindurch nach Sülzfeld. Er schlängelt sich über 6,8 km durch Sülzfelder und Niedersülzfelder Flur, bevor er über die Gemarkung Meiningens vorbei am Stillhof fließend unterhalb Untermaßfeld in die Werra einmündet. Zwischen Sülzfeld und der Mündung in die Werra verlief ein Abschnitt der B 19 im Tal der Sülze, der im Jahre 2005 zur Landesstraße herabgestuft wurde.

Der Bach speist mit seinem Wasser die Teiche bei Untermaßfeld, die von der dortigen Fischzucht bewirtschaftet werden. Auch der Bachlauf in der Gemarkung Sülzfeld sowie Meiningen wird durch die Untermaßfelder Fischzüchter bewirtschaftet.

Zuflüsse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von links mündet bei Fischhaus die von Gleimershausen und Haselbach kommende, 5,5 km lange[1] Hasel, in Sülzfeld von rechts der westlich der Burg Henneberg entspringende, 4,3 km lange[1] Körnbach.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Messung über Geopfad (kmz, 6 kB) ergibt 12,4 km für die Sülze, 5,4 km für die Hasel und 4,3 km für den Körnbach.
  2. Thüringer Landesanstalt für Umwelt (Hrsg.): Gebiets- und Gewässerkennzahlen (Verzeichnis und Karte). Jena 1998. 26S.