SC Hartenfels Torgau 04

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SC Hartenfels Torgau 04
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name SC Hartenfels Torgau 04 e. V.
Sitz Torgau, TDO, Sachsen
Gründung 30. Januar 2004 (VR 7404)
Farben Blau-Weiß
Website sch04.de
Erste Mannschaft
Spielstätte Hafenstadion
Plätze 2200
Liga Nordsachsenliga (VIII)

Der SC Hartenfels Torgau 04 e. V. ist ein Fußballverein aus der nordsächsischen Kreishauptstadt Torgau im Freistaat Sachsen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits vor dem Ersten Weltkrieg existierte in Torgau ein FC Hartenfels, der 1913 Meister der Gauliga Elbe-Elster wurde. Sein Lokalrivale SC Sportfreunde Torgau gewann diesen Titel im Jahr darauf.

Aber die Ursprünge des heutigen Vereins gehen zurück auf die 1946 gegründete Sportgemeinschaft Torgau, die sich noch im selben Jahr zuerst in SG Blau-Weiß Torgau und dann in BSG Blau-Weiß Torgau umbenannte. Am 10. Oktober 1950 erfolgte deren Fusionierung mit zwei anderen lokalen Betriebssportgemeinschaften zur BSG Chemie Torgau. Bis zur Kreisverwaltungsreform 1952 gehörte die BSG Chemie wie alle anderen Sportgemeinschaften der Kreise Torgau, Eilenburg und Delitzsch dem Spielbetrieb des Landesverbandes von Sachsen-Anhalt an und wurde erst danach dem des neu etablierten Bezirks Leipzig zugeordnet. Der Gewinn der damals drittklassigen Bezirksmeisterschaft 1955 markiert den größten Titelerfolg des Vereins, der aber aufgrund einer zur selben Zeit unternommenen Ligareform nicht mit einem Aufstieg in die zweitklassige DDR-Liga begleitet wurde. Stattdessen verblieb die BSG in der Bezirksliga, die aufgrund der Einführung der II. DDR-Liga nun viertklassig wurde. Als diese 1963 wieder abgeschafft wurde und die Bezirksliga wieder in die Drittklassigkeit aufrückte, ist die BSG eben in jenem Jahr durch ihren Abstieg in die Bezirksklasse viertklassig geblieben, was sie mit Ausnahme dreier Spielzeiten bis zur politischen Wende 1989/90 auch blieb. Die Nachwuchsförderung der „Chemiker“ hatte in jener Zeit u. a. die späteren Bundesligaprofis Olaf Marschall und Ronny Kujat hervorgebracht.[1][2] Ihr Lokalrivale in der Ära des DDR-Fußballs stellte die BSG Motor Torgau dar, aus der später der SSV 1952 Torgau hervorging.

Kurz vor der Wiedervereinigung Deutschlands benannte sich die BSG Chemie am 23. Juli 1990 als nun eingetragener Verein in TSV Blau-Weiß Torgau um. Der neue Verein blieb in der Bezirksklasse des Leipziger Fußballverbandes (LFV), die nun allerdings um zwei Klassen und 1994 nach der Einführung der Regionalliga um eine weitere Klasse zurückgestuft wurde. Nachdem der TSV Blau-Weiß im Jahr 2001 Insolvenz anmelden musste, trennten sich seine Fußballer von ihm und gründeten den 1. FC Blau-Weiß Torgau, der am 30. Januar 2004 mit der Fußballsektion des SSV 1952 zum heute bestehenden SC Hartenfels Torgau fusionierte. Beide Vereine haben zu diesem Zeitpunkt der siebtklassigen Bezirksklasse angehört, in der sie zur Spielzeit 2004/05 noch mit je einer eigenen Mannschaft aufliefen. Der durch die danach vollendete Fusion frei gewordene Startplatz des SSV 1952 zur Spielzeit 2005/06 wurde an den 1. FC Lokomotive Leipzig abgetreten.

Obwohl der SCH im Jahr 2008 als Staffelmeister der Bezirksklasse in die Leipziger Bezirksliga aufsteigen konnte, blieb er doch siebtklassig, da noch im selben Jahr die 3. Liga etabliert wurde. Ab 2011 gehörte der Verein der siebtklassigen Landesklasse-Nord im neustrukturierten Ligasystem des sächsischen Fußballverbandes an, aus der er 2017 in die Liga des Landkreises Nordsachsen abstieg. Von 2012 bis Januar 2013 betreute Tomislav Piplica die erste Mannschaft als Trainer.[3][4]

Ligazugehörigkeit der ersten Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Kl. Liga Platz
1952/53 IV Bezirksklasse-Staffel Nord 5.
1953/54 IV Bezirksklasse-Staffel B 1.
1954/55 III Bezirksliga 1.
1955 IV Bezirksliga 10.
1956 IV Bezirksliga 11.
1957 IV Bezirksliga 10.
1958 IV Bezirksliga 9.
1959 IV Bezirksliga 9.
1960 IV Bezirksliga-Staffel II 6.
1961/62 IV Bezirksliga-Staffel II 5.
1962/63 IV Bezirksliga 11.
1963/64 IV Bezirksklasse-Staffel II 2.
1964/65 IV Bezirksklasse-Staffel II 3.
1965/66 IV Bezirksklasse-Staffel II 2.
1966/67 III Bezirksliga 16.
1967/68 IV Bezirksklasse-Staffel II 7.
1968/69 IV Bezirksklasse-Staffel II 11.
1969/70 IV Bezirksklasse-Staffel II 5.
1970/71 IV Bezirksklasse-Staffel II 11.
1971/72 IV Bezirksklasse-Staffel II 9.
1972/73 IV Bezirksklasse-Staffel II 9.
1973/74 IV Bezirksklasse-Staffel II 4.
1974/75 IV Bezirksklasse-Staffel II 4.
1975/76 IV Bezirksklasse-Staffel II 2.
1976/77 IV Bezirksklasse-Staffel II 6.
1977/78 IV Bezirksklasse-Staffel II 1.
1978/79 III Bezirksliga 14.
1979/80 III Bezirksliga 16.
1980/81 IV Bezirksklasse-Staffel II 10.
1981/82 IV Bezirksklasse-Staffel II 7.
1982/83 IV Bezirksklasse-Staffel II 11.
1983/84 IV Bezirksklasse-Staffel II 7.
1984/85 IV Bezirksklasse-Staffel II 10.
1985/86 IV Bezirksklasse-Staffel II 7.
1986/87 IV Bezirksklasse-Staffel II 3.
1987/88 IV Bezirksklasse-Staffel II 2.
1988/89 IV Bezirksklasse-Staffel II 11.
1989/90 IV Bezirksklasse-Staffel II 5.
Saison Kl. Liga Platz
1990/91 VI LFV Bezirksklasse-Staffel II 2.
1991/92 VI LFV Bezirksklasse-Staffel II 6.
1992/93 VI LFV Bezirksklasse-Staffel II 6.
1993/94 VI LFV Bezirksklasse-Staffel II 8.
1994/95 VII LFV Bezirksklasse-Staffel II 3.
1995/96 VII LFV Bezirksklasse-Staffel II 2.
1996/97 VI LFV Bezirksliga 6.
1997/98 VI LFV Bezirksliga 4.
1998/99 VI LFV Bezirksliga 2.
1999/00 VI LFV Bezirksliga 5.
2000/01 VI LFV Bezirksliga 15.
2001/02 VII LFV Bezirksklasse-Staffel II 5.
2002/03 VII LFV Bezirksklasse-Staffel II 9.
2003/04 VII LFV Bezirksklasse-Staffel II 9.
2004/05 VII LFV Bezirksklasse-Staffel II 5.
2005/06 VII LFV Bezirksklasse-Staffel II 8.
2006/07 VII LFV Bezirksklasse-Staffel II 4.
2007/08 VII LFV Bezirksklasse-Staffel II 1.
2008/09 VII LFV Bezirksliga 9.
2009/10 VII LFV Bezirksliga 8.
2010/11 VII SFV Bezirksliga 6.
2011/12 VII SFV Landesklasse-Nord 11.
2012/13 VII SFV Landesklasse-Nord 11.
2013/14 VII SFV Landesklasse-Nord 9.
2014/15 VII SFV Landesklasse-Nord 12.
2015/16 VII SFV Landesklasse-Nord 11.
2016/17 VII SFV Landesklasse-Nord 15.
2017/18 VIII NFV Nordsachsenliga 2.
  • Ligaaufstieg
  • Ligaabstieg
  • Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Marschall-Trikots unterm Hammer. In: torgauerzeitung.com. Torgauer Zeitung, 20. Juli 2009, abgerufen am 22. Dezember 2018.
    2. Kevins harte Zeiten. In: torgauerzeitung.com. Torgauer Zeitung, 20. Februar 2015, abgerufen am 22. Dezember 2018.
    3. "Die Uhren ticken hier anders". In: torgauerzeitung.com. Torgauer Zeitung, 3. Januar 2013, abgerufen am 22. Dezember 2018.
    4. TZ im Gespräch mit Hartenfels-Vereinschef H. Brenner über Istzustand des SCH 04, Piplica und Wahl'13. In: torgauerzeitung.com. Torgauer Zeitung, 19. Januar 2013, abgerufen am 22. Dezember 2018.