SESAM (Baden-Württemberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

SESAM (Server für schulische Arbeit mit Medien) ist die Online-Distributionsplattform des Medienzentrenverbundes in Baden-Württemberg unter Leitung des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg, die Lehrkräften an allgemein- und berufsbildenden Schulen des Bundeslandes Zugang zu digitalen Medien für Unterrichtszwecke bietet. Angeboten wird eine Vielzahl von Materialien, die großenteils von Fachkommissionen auf ihre Einsetzbarkeit im Unterricht begutachtet wurden und soweit möglich auf den Bildungsplan 2016 abgestimmt sind. Zum Download verfügbar sind für den schulischen Gebrauch rechtlich einwandfreie Unterrichtsfilme mit Begleitmaterial, Audio- und Bildmaterial, komplette Unterrichtsmodule, Unterrichtsideen und mehr.

Finanziert wird SESAM, das aus einem vom baden-württembergischen Kultusministerium durchgeführten Projekt der Medienoffensive Schule II hervorgegangen ist, von den Landkreisen, Städten und Gemeinden mit einem Zuschuss in Höhe von 1,6 Mio. Euro[1] (inkl. Anteil für die Musterlösung für pädagogische schulische Netze) im Rahmen des Kommunalen Finanzausgleichs.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Kapitel 0442 Landesinstitut für Schulentwicklung, Landesmedienzentrum und Medienförderung (pdf; 40 kB) In: Staatshaushaltsplan für 2012 - Einzelplan 04 Ministerium für Kultus, Jugend und Sport. Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg. S. 3. 2012. Abgerufen am 16. November 2012.
  2. Landesrecht BW § 2 FAG - Landesnorm Baden-Württemberg - - Vorwegentnahmen aus der Finanzausgleichsmasse A - Gesetz über den kommunalen Finanzausgleich (Finanzausgleichsgesetz - FAG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. Januar 2000 - gültig ab: 01.01.2012 (html) In: Landesrecht BW Bürgerservice. juris GmbH im Auftrag des Innenministeriums Baden-Württemberg. 1. Januar 2001. Abgerufen am 16. November 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]