SV 1845 Esslingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SV 1845 Esslingen e.V.
Logo der SV 1845 Esslingen
Name Sportvereinigung 1845 Esslingen e.V.
Vereinsfarben blau-weiß-rot
Gegründet 1845
Gründungsort Eßlingen am Neckar
Vereinssitz Weilstraße 199
73733 Esslingen
Mitglieder 1489 (Stand: 15. August 2014)
Abteilungen 11
Vorsitzender Margot Kemmler
Homepage www.sv-1845.de

Die Sportvereinigung 1845 Esslingen e.V. ist ein Sportverein in Esslingen am Neckar.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1845 entstand der Esslinger Männer-Turnverein. Im Laufe der Jahre wechselte der Verein immer wieder seinen Namen vom Turn- und Wehrverein über den Turnverein Esslingen von 1845 hin zum Esslinger Turn- und Sportverein von 1845 und den Turn- und Sportfreunden Esslingen. Die SV 1845 Esslingen e.V. ging 1999 aus der Fusion der TSF Esslingen e.V. (Turn- und Sportfreunde Esslingen e.V.) und VfL Post Esslingen e.V. (Verein für Leibesübungen Post Esslingen e.V.)[1] hervor.

Volleyball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SV 1845 Esslingen
VLW (Volleyball-Landesverband Württemberg)
Vereinsdaten
Abteilungsleiter Tobias Münzenmaier
Homepage www.volleyball-sv1845.de
Volleyball-Abteilung
Liga Landesliga
Spielstätte Sporthalle Weil (Esslingen)
BeachArena Esslingen
Trainer Männer Andreas Moeller
Frauen Hannes Fulge
Erfolge 1971, 1977, 1980 Aufstieg in die Regionalliga Süd Männer
1991 Aufstieg in die Regionalliga Süd Frauen
2013 Bezirkspokalsieger Männer
2014 Bezirkspokalsieger Männer
2015 Bezirkspokalsieger Männer
Stand: 7. Juni 2015

Die Volleyballabteilung der TSF Esslingen wurde 1967 von Günther Bachlechner gegründet. Seither nehmen ununterbrochen Esslinger Volleyballmannschaften am aktiven Spielbetrieb teil. In den Saisons 1971/72, 1977/78 und 1980/81 spielten die Männer in der damals drittklassigen Regionalliga Süd. In der Saison 1991/92 spielten die Frauen in der Regionalliga Süd. Seit 2004 liegt der Fokus der Volleyballabteilung auf der Jugendarbeit. 2006 wurde das jährlich stattfindende Volleyball-Jugendcamp[2] gegründet.

Aus der Jugendarbeit der Volleyballabteilung gingen u. a. die Spieler Lena Gschwendtner (Volleyball-Bundesliga Allianz MTV Stuttgart und VC Olympia Berlin)[3], Tim Holler (Studentenweltmeister Beachvolleyball 2014 und Volleyball-Bundesliga SV Fellbach), Timo Koch (Volleyball-Bundesliga SV Fellbach), Moritz Rauber[4] (VfB Friedrichshafen) hervor.

Erfolge der Volleyballabteilung:

  • Aufstieg in die Regionalliga Männer 1971, 1977, 1980
  • Aufstieg in die Regionalliga Frauen 1991
  • Gewinn des Bezirkspokals Männer 2013[5], 2014[6] und 2015[7]

Beachvolleyball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beachvolleyball ist bei der SV 1845 Esslingen direkt der Volleyballabteilung zugeordnet. 1995 entstanden auf dem vereinseigenen Gelände Eberhard-Bauer-Stadion in Esslingen-Weil die ersten Beachvolleyballfelder der Region Esslingen. 2012 wurden zwei zusätzliche Felder gebaut. Mit vier wettkampftauglichen Beachvolleyballfeldern zählt die BeachArena Esslingen[8] zu einer der größten Beachvolleyballanlagen in Württemberg.

Weitere Sportarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außer Volleyball und Beachvolleyball werden bei der SV 1845 Esslingen noch die Sportarten Fechten, Fußball, Jazztanz, Kanusport, Rhythmische Sportgymnastik, Rollstuhlfechten, Sportkegeln, Tanzsport, Tennis und Tischtennis angeboten. Darüber hinaus gibt es ein Trainingsgruppen für Freizeit- und Gesundheitssport sowie für Ski und Freizeit.

Kursprogramm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben dem reinen Vereinssport gibt es bei der SV 1845 Esslingen ein Kursprogramm von Bodystyling bis Yoga.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chronik SV 1845 Esslingen e.V. sv-145.de, abgerufen am 31. Juli 2014.
  2. Thorsten Nagel: 1. Esslinger Volleyballcamp 2006. Volleyballförderung Esslingen e.V., abgerufen am 31. Juli 2014.
  3. Lena Gschwendtner. (Nicht mehr online verfügbar.) VC Olympia ’93 Berlin e. V., 22. Oktober 2010, archiviert vom Original am 19. August 2014; abgerufen am 31. Juli 2014.
  4. Moritz Rauber. Volleyball Landesverband Württemberg, abgerufen am 31. Juli 2014.
  5. Christian Lechner: Bezirkspokal 2013. Volleyball Landesverband Württemberg, abgerufen am 31. Juli 2014.
  6. Michael Meister: Bezirkspokal 2014. (Nicht mehr online verfügbar.) SV 1845 Esslingen e.V. Volleyball, 11. Mai 2014, archiviert vom Original am 19. August 2014; abgerufen am 31. Juli 2014.
  7. Daniel Heybach: Bezirkspokal 2015. SV 1845 Esslingen e.V. Volleyball, 9. Mai 2015, abgerufen am 7. Juni 2015.
  8. Tobias Münzenmaier: BeachArena Esslingen. SV 1845 Esslingen e.V. Volleyball, 19. November 2013, abgerufen am 31. Juli 2014.