VC Olympia Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
VC Olympia '93 Berlin e.V.
VCO-Berlin-Logo.jpg
Deutscher Volleyball-Verband
Vereinsdaten
Gründung 1993
Adresse Fritz-Lesch-Str. 29
13053 Berlin
Bundesstützpunktleiter Jörg Papenheim
Homepage http://www.vco-berlin.de
Volleyball-Abteilung
Liga 1. Bundesliga (Frauen)
1. Bundesliga (Männer)
Spielstätte Große Halle des Sportforum Hohenschönhausen
Trainer Manuel Hartmann und Jens Tietböhl (Frauen)
Johan Verstappen und Johann Huber (Männer)
Stand: 19. Oktober 2018

Der Verein VC Olympia Berlin ist der Bundesstützpunkt für den Volleyball-Nachwuchs des Deutschen Volleyball-Verbands (DVV) in Berlin. Es gibt Abteilungen für männliche und weibliche Volleyballer in der Halle und Beach-Volleyball. Mit Sonderspielrechten nehmen Mannschaften am Spielbetrieb der Erwachsenen teil, sodass Spieler der deutschen Nationalmannschaft der Junioren bzw. Juniorinnen in der Frauen- oder Männer-Bundesliga Erfahrungen sammeln können.

In Dresden gibt es außerdem den Verein VC Olympia Dresden. Dort spielt allerdings keine Junioren-Nationalmannschaft. Der Verein dient der Nachwuchsförderung des Bundesligisten Dresdner SC.

Konzept[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jungen Spieler des DVV sollen auch außerhalb von Länderspielen und Trainingslagern die Möglichkeit haben, Spielpraxis auf hohem Niveau zu sammeln. Daher werden Stützpunkte auf Antrag als zusätzliche Mannschaften in den Bundesligen integriert. Zur direkten Vorbereitung auf die Junioren-Weltmeisterschaft startet der VC Olympia Berlin in der 1. Bundesliga der Männer bzw. Frauen und konzentriert die Nationalspieler in einer Mannschaft. Nach dieser Saison endet die Förderung für die Hallenvolleyball-Talente beim VC Olympia, nachfolgende Jahrgänge werden hochgezogen. Viele Spieler nutzen die Zeit in der Bundesliga, um sich interessierten Vereinen aus dem In- und Ausland zu präsentieren.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Junioren spielen wie eine Vereinsmannschaft in der ersten oder zweiten Bundesliga mit. Die Ergebnisse fließen genauso in die Wertung ein wie die der anderen Teams. Allerdings ist der VC Olympia nicht an den Playoff- oder Pokal-Spielen beteiligt. Auch auf die Entscheidung im Abstiegskampf hat die Mannschaft keinen Einfluss.

Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Juniorinnen spielten in der Saison 2017/18 erneut in der 1. Bundesliga. Die Mannschaft wird von Martin Watne Frydnes und Jens Tietböhl trainiert. Das Team trägt seine Heimspiele im Sportforum Hohenschönhausen in Berlin aus.

Kader – Saison 2017/18
Name Nr. Größe Geburtsdatum Position
Vanessa Agbortabi 1 1,81 m 04. Dez. 1998 AA
Josepha Bock 2 1,81 m 23. Jan. 2000 MB
Emma Cyris 13 1,86 m 09. Apr. 2001 AA
Maike Herzog 5 1,96 m 10. Dez. 1999 MB
Romy Jatzko 14 1,85 m 26. Jan. 2000 AA
Luise Klein 6 1,79 m 15. Jan. 1999 Z
Gina Köppen 7 1,86 m 04. Dez. 1998 AA
Sindy Lenz 16 1,88 m 03. Okt. 1998 AA
Jenni Liu 12 1,79 m 29. Mai 2000 Z
Paula Morgenroth 8 1,70 m 07. Apr. 1999 L
Juliane Noack 4 1,93 m 10. Mai 2000 MB
Aisha Skinner 9 1,83 m 16. Apr. 1999 AA
Merle Weidt 11 1,85 m 20. Juli 1999 MB
Positionen: AA = Außenangriff, D = Diagonal, L = Libero, MB = Mittelblock, Z = Zuspiel

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Junioren spielten in der Saison 2017/18 in der 2. Bundesliga Nord. Die Mannschaft wird von Johan Verstappen sowie Johann Huber und Christian Knospe trainiert. Sie trägt ihre Heimspiele ebenso wie das weibliche Team im Sportforum Hohenschönhausen aus.

Kader – Saison 2017/18
Name Nr. Größe Geburtsdatum Position
Matti Binder 7 1,96 m 02. Okt. 1998 MB
Anton Brehme 12 1,99 m 10. Aug. 1999 MB
Louis Brehme 13 1,81 m 10. Aug. 1999 AA
Eric Burggräf 4 1,84 m 10. Mär. 1999 Z
Cordian Daniluk 5 1,88 m 21. Apr. 2000 Z
Anton Frank 6 2,04 m 07. Feb. 2000 MB
Felix Lesche 3 2,13 m 06. Dez. 1998 MB
Julian Meissner 8 2,05 m 04. Mär. 1999 D
Tom Orzelski 9 1,92 m 14. Okt. 1999 U
Lukas Pfretzschner 14 1,90 m 13. Jan. 2000 U
Robin Sowa 10 2,03 m 15. Mai 1999 D
Linus Weber 11 1,99 m 01. Nov. 1999 AA
Positionen: AA = Außenangriff, D = Diagonal, L = Libero, MB = Mittelblock, Z = Zuspiel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]