Sabine Reber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sabine Reber (* 2. Februar 1970 in Bern) ist eine Schweizer Journalistin und Schriftstellerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reber ist in Biel aufgewachsen und hat an der Universität Fribourg Journalistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Danach hat sie als Reporterin und Kolumnistin gearbeitet und diverse Bücher veröffentlicht. Von 1997 bis 2004 hat sie als freischaffende Autorin in Irland gelebt. Seit ihrer Rückkehr in die Schweiz lebt sie mit ihrer Familie am Bielersee, wo sie als Autorin und Gartenexpertin arbeitet. Nebst ihren Büchern und Kolumnen ist sie bekannt für ihren Gartenblog, ihre Videos für gartenvideo.com und für ihre Kurse und Fernsehauftritte. Sie ist Mitglied der Schriftstellervereinigung Autorinnen und Autoren der Schweiz, der internationalen Garden Media Guild (GMG), der Royal Horticultural Society (RHS), von Bioterra, Pro Specie Rara und der Grünen Partei der Schweiz, für die sie sich politisch engagiert.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literarische Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Schwester des Schattenkönigs. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln, 1998
  • Blau. Roman. Reclam, Leipzig 2001
  • Flug Zeug. Gedichte. Martin Wallimann, Alpnach 2001
  • Die gefalteten Meere oder: Das Bellen der Rehe. Gedichte. Wallimann, Alpnach 2005
  • Unter dem Kissen. Elf Erzählungen. Cosmos, Muri 2006
  • "Die Falken und das Glück", Roman, Langen Müller Verlag, München 2012
  • "Ins Feld geworfen", Gedichte, Martin Wallimann Verlag, Alpnach 2011
  • "Im Garten der Wale", Roman, Elster Verlag, Zürich 2015

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ein Gartenzimmer für mich allein. Den eigenen Garten gestalten und geniessen. Mit Fotos von Ursel Borstell. Callwey, München 2006
  • Traumpaare im Beet. Wer mit wem im Garten. Die schönsten Pflanzenkombinationen. Mit Fotos von Marianne Majerus. Callwey, München 2007
  • "Endlich gärtnern! So bringen Sie Ihren Garten zum Blühen." Mit Fotos von Rolf Neeser. Callwey, München 2009
  • "Meine Gärten zum Glück", Gartenroman, Callwey Verlag, 2012
  • "Gärtner - die neue Freiheit", BLV Verlag, München 2014
  • "Balkon-Starter", mit Fotos von Stöh Grünig, BLV Verlag, München 2015
  • "Veranda Junkies", mit Cornel Ruegg und Fotos von Sebastian Magnani, AT Verlag, Aarau 2015

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schneit es in Brasilien?, SWR 2, 2000
  • Der alte Gärtner und das Wasser, SWR 2, 2002

Theater-Aufführungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schneit es in Brasilien?, UA Rottweil 2005

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zündschrift-Förderpreis 1989
  • Foglio-Preis für junge Literatur 1997
  • International Poetry Award 1998
  • Zentralschweizer Publikumspreis für Literatur 1999
  • Werkjahr Pro Helvetia 2000
  • Förderpreis der Dienemann-Stiftung, Luzern 2002
  • Teilnahme am literarischen März, Darmstadt, 2003
  • Dienemann-Literaturpreis 2003
  • Anerkennungspreis Lyrik Stauffacher Bern 2004
  • Stadtschreiberin von Rottweil D, 2004
  • "Traumpaare im Beet" beste 5 Gartenbücher des Jahres 2008
  • Zürcher Lyrikpreis 2012
  • Deutscher Gartenbuchpreis für "Gärtnern - die neue Freiheit" 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]