Sammy Amara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sammy Amara mit den Broilers beim Rock im Park 2013

Sammy Amara (* 1979 in Düsseldorf) ist Sänger, Frontmann und Songwriter der deutschen Oi- und Punkrock-Band Broilers.[1] Außerdem ist er als Grafikdesigner tätig.[2]

Kindheit und Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sammy Amara, dessen Vater in den 60er Jahren aus dem Irak nach Deutschland kam, wuchs in Düsseldorfs südlichstem Stadtteil Hellerhof auf. Sein Vater ist Arzt und seine Mutter arbeitete als Sekretärin. Sammy hat eine zwei Jahre jüngere Schwester mit dem Namen Jasmin.

Nach eigenen Angaben hatte Sammy Amara eine behütete Kindheit, was er auch im Liedtext „In ein paar Jahren“ des fünften Broilers-Albums Santa Muerte wie folgt erwähnt: Und Kinder ohne Probleme haben das Talent sie zu bekommen.

Seine erste E-Gitarre erhielt Sammy im Alter von 11 Jahren zu Weihnachten.[3]

Musikalische Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1992 gründete er zusammen mit Andreas Brügge (Schlagzeug) seine erste Band, die 1994 in die Broilers umbenannt wurde. Beide besuchten damals das Gymnasium Koblenzer Straße, das auch Ines Maybaum (Bass) besuchte, die 1995 zu den Broilers stieß.[4] In seiner Jugend hatten ihn vor allem Bands wie Die Toten Hosen, The Clash und Bruce Springsteen motiviert und geprägt. Ursprünglich waren die Broilers eine Punkband, die im Laufe der Jahre auch Ska und Rockabilly in ihren Sound integrierten. Mit den Texten beziehen er und die Broilers auch politisch Position. Sie wenden sich gegen Faschismus und Antisemitismus.[5]

In mehreren Interviews erwähnt Sammy Amara, dass es ihm schwer falle, über fröhliche Themen zu schreiben, weshalb die meisten Broilers Songs auch eine pathetische, emotionale Stimmung haben. Seiner Meinung nach müssen sich Künstler positionieren.[6] Er schreibe neue Songs auch vorwiegend, während er schlecht gelaunt sei. Zudem sagt er, dass er während des Schreibens neuer Songs, ebenso wie bei seinen Grafikarbeiten, keinen Alkohol konsumiere.[3][7]

Weitere Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben seiner musikalischen Karriere ist Amara auch Grafikdesigner. 2013 hat er sein Kommunikationsdesign-Diplom nach insgesamt 18 Semestern erfolgreich absolviert.[8][9] Sein eigenes Design-Büro heißt Amara Soul & Ivy. Er zeichnet verantwortlich für verschiedene Artworks und Webdesigns bekannter Bands. Zum Beispiel: T-Shirt-Design für Die Toten Hosen, Coverarbeiten für 4 Promille (Album: Alte Schule; DVD: Ein Letzter Gruß: Live in Leipzig), The Porters (Album: Anywhere But Home: Tales of a Sailor's Life), die Broilers, oder für die Sampler-Serie „Tales from the Street“ vom Modelabel Hooligan Streetwear.[10][11][12][7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Broilers Homepage abgerufen am 5. August 2013.
  2. pressuremagazin: IV mit Sammy Amara. Archiviert vom Original am 22. Oktober 2013; abgerufen am 5. August 2013.
  3. a b Rockpalast BACKSTAGE: Broilers vom 14. Oktober 2013. wdr.de, abgerufen am 16. Februar 2017.
  4. Broilers Homepage abgerufen am 5. August 2013.
  5. monstersandcritics.de abgerufen am 5. August 2013.
  6. tonight.de: Interview mit Sammy Amaraabgerufen am 4. Februar 2017
  7. a b Broilers Interview. wltu-music.de, abgerufen am 15. Dezember 2013.
  8. Interview mit gameswelt.tv abgerufen am 16. Februar 2014.
  9. Interview bei starfm.de abgerufen am 16. Februar 2014.
  10. pressuremagazine.de (Memento vom 22. Oktober 2013 im Internet Archive) abgerufen am 5. August 2013.
  11. Die Broilers füllen die Hallen. focus.de, abgerufen am 15. Dezember 2013.
  12. Sammy Amara bei allmusic.com. allmusic.com, abgerufen am 15. Dezember 2013.