Sampierdarena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 44° 25′ N, 8° 54′ O

Sampierdarena (früher auch San Pier d’Arena) ist eine ehemals selbständige Stadt bei Genua, Ligurien und heutiger Stadtteil von Genua. San Pier befindet sich an der Mündung des Polcevera ins Ligurische Meer und hatte im Jahr 2000 67.741 Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name des Ortes San Pier d’Arena bedeutet etwa Heiliger Petrus vom Strand und soll auf die Legende zurückgehen, dass hier erstmals der Heilige Petrus römischen Boden betrat, um als erster Papst der christlichen Gemeinde zu wirken. Im Jahr 1881 hatte San Pier d'Arena 19.501 Einwohner.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

San Pier d’Arena hat eine alte Pfarrkirche mit Grabmälern der Doria, mehrere Paläste und Villen (darunter die Villa Imperiale, jetzt Scassi, aus dem 16. Jahrh.) und den Palazzo Spinola.

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus dem ehemaligen Verein des Ortes SG Sampierdarenese wurde durch Zusammenschluss mit einem Genueser Fußballclub der heutige bekannte Erstligaverein Sampdoria Genua.