San Ignacio (Sinaloa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

23.466388888889-105.88305555556Koordinaten: 23° 28′ N, 105° 53′ W

Karte: Mexiko
marker
San Ignacio
Magnify-clip.png
Mexiko

San Ignacio ist eine Stadt mit 26.762 Einwohnern im Süden des mexikanischen Bundesstaates Sinaloa. Die Stadt ist auch als San Ignacio de Piaxtla bekannt. Sie liegt nahe der Grenze zum Bundesstaat Durango auf 177 Meter Höhe in der Zeitzone UTC-5.

Geschichte[Bearbeiten]

San Ignacio (Sinaloa) wurde 1633 vom Jesuitenpater Diego González Cueto gegründet.

Sonstiges[Bearbeiten]

Die Stadt liegt im Gebiet des Sinaloa-Kartells eines der mächtigsten Drogenkartelle Mexicos. Im Jahr 2014 wurden in San Ignacio zwölf Leichen in einem Geländewagen aufgefunden. Die Opfer hätten Folterspuren und Brandverletzungen aufgewiesen, berichtete die Zeitung El Debate.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mindestens 15 Tote in Mexikos Drogenhochburg. In: fr-online.de. 9. Juni 2014. Abgerufen am 31. Juli 2015.