Sarah Bolger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sarah Bolger (2018)

Sarah Bolger (* 28. Februar 1991 in Dublin) ist eine irische Filmschauspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah Bolger besuchte als Kind die Young-Peoples-Theatre-Schule in Dublin und wurde dort 1999 für ihre erste Filmrolle in A Love Divided gecastet.[1] Höhere Bekanntheit erlangte Bolger 2002 durch den Film In America, in dem sie zusammen mit ihrer jüngeren Schwester Emma mitspielte. 2009 zählte sie zu den zehn Shooting Stars des europäischen Films, die an der Berlinale teilnahmen.[2] Für diese Rolle wurde sie auch von der Chicago Film Critics Association als Vielversprechendste Darstellerin nominiert, gewann den Iowa Film Critics Award und sie erhielt eine Nominierung für den Independent Spirit Award als Beste Nebendarstellerin sowie bei den Satellite Awards 2004.

Seither war sie weiteren Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Von 2008 bis 2010 spielte sie in der Serie Die Tudors mit. Ein jeweils weiteres längeres Engagement hatte sie in den Serien Once Upon a Time – Es war einmal … und Into the Badlands. Vier Mal war sie für bei den Irish Film and Television Awards nominiert und 2010 konnte sie den Preis einmal gewinnen. Seit 2018 spielt sie in der Serie Mayans M.C. als Emily Thomas mit.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sarah Bolger – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Teen Idol bei independent.ie
  2. vgl. ddp Basisdienst: David Kross ist der deutsche Shooting Star der Berlinale 2009, 9. Dezember 2008
  3. ifta.ie: Winners of the 7th Annual Irish Film & Television Awards