Into the Badlands

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Into the Badlands
Originaltitel Into the Badlands
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2015
Länge 44 Minuten
Episoden 7 in 2+ Staffeln (Liste)
Genre Actionserie, Science-Fiction
Titelmusik Mike Shinoda
Idee Alfred Gough,
Miles Millar
Musik Dave Shephard
Erstausstrahlung 15. November 2015 (USA) auf AMC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
5. Februar 2016 auf Amazon Video
Besetzung

Hauptdarsteller:

Nebendarsteller:

Into the Badlands ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Actionserie mit Martial-Arts-Elementen von Alfred Gough und Miles Millar, die am 15. November 2015 beim Sender AMC ihre Premiere feierte. Die Serie basiert lose auf dem klassischen chinesischen Roman Die Reise nach Westen. Im März 2016 verlängerte AMC die Serie um eine zehntteilige zweite Staffel,[1] die seit dem 19. März 2017 erstmals ausgestrahlt wird.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In einer fernen Zukunft hat sich eine feudale Gesellschaft herausgebildet, die sogenannten Badlands. Die Kriege liegen solange zurück, dass sich niemand mehr an sie erinnert. Bevor die Barone an die Macht kamen, regierten Dunkelheit und Angst das Land. Sieben Männer und Frauen schmiedeten Ordnung im Chaos und Menschen scharten sich um sie, doch aus Schutz wurde Sklaverei. Die Barone verbannten Schusswaffen aus den Badlands und begannen Todeskämpfer auszubilden, die sie Clipper nannten. Diese schützen nun ihre Barone und deren Ländereien vor den Plünderungen durch Wegelagerer und Nomaden und vor Angriffen auf ihre Forts. Die Barone, die die sieben Zonen regieren, sind allesamt äußerst starke und brutale Menschen, und sie haben die Kontrolle über die jeweiligen Ressourcen ihrer Zone.

Sunny, ein erfahrener Clipper und Regent seines Barons, trifft auf eine Gruppe wegelagernder Nomaden, die er im Kampf alle tötet. In einer Kiste findet er eingesperrt einen Jungen. M.K., so dessen Name, ist der einzig Überlebende eines Massakers, das die Wegelagerer in einem Dorf angerichtet haben. Sunny nimmt den Jungen mit in das Fort, wo er im Auftrag seines Barons junge Männer, die als Colts bezeichnet werden, zu Clippern ausbildet. Sunny glaubt, dass M.K. dort länger überleben wird, als alleine in den Badlands. Quinn hat die größte Clipper-Armee der Badlands. Die Clipper haben bei Quinn alle Freiheiten der Welt, Waffen und Frauen erhalten Mahlzeiten - ihre Loyalität gehört dann jedoch ausschließlich ihrem Baron. Von den als Cogs bezeichneten Sklaven lässt Quinn auf seinen Ländereien Mohn anbauen, denn jeder Baron der Badlands verwaltet eine andere Ressource. Der Mohn kann aber nur durch das Öl aus den Ölfeldern der Witwe, einer Baronin der Badlands, verarbeitet werden. Sie stellt aber auch eine Gefahr für ihn dar, denn Quinn hat erkannt, dass die Witwe für einige Überfälle auf seine Transporte in letzter Zeit verantwortlich war.

Schon bald erkennt Sunny, dass M.K. ein Geheimnis hütet und in den ganzen Badlands nach ihm gesucht wird. Sunny bildet den Jungen aus, lehrt ihn Selbstdisziplin und gibt seine Erfahrungen an ihn weiter. Um herauszufinden, wie M.K. seine Kräfte kontrollieren kann, bringt er den Jungen bis an seine Grenzen. Dies tut Sunny nicht ganz uneigennützig, denn er und seine schwangere Freundin Veil, wollen die Badlands verlassen, und M.K., der einen Weg hinaus zu kennen vorgibt, scheint der Schlüssel für ihre Flucht zu sein.

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Staffel 2 von Into the Badlands soll sich stärker auf die Entwicklung einzelner Figuren konzentrieren.[3] Nachdem Sunny und M.K. getrennt wurden, finden sie sich weit voneinander entfernt an für sie unwirklich erscheinenden Orten wieder. Sunny befindet sich in der Gefangenschaft von Baije, der eine fragwürdige Moral besitzt. Sunny ist entschlossen, in die Badlands zurückzukehren, um seine Familie zu finden. Auf dem Weg wird er von neuen Verbündeten unterstützt, deren wahre Motive jedoch alles andere als ehrenwert sind. M.K. hingegen bemüht sich weiterhin, seine Kräfte in den Griff zu bekommen. Die Witwe versucht unterdessen ihre Macht auszubauen und die anderen Barone zu kontrollieren. Allianzen werden gebildet, Freundschaften verraten und letztlich Ereignisse in Gang gesetzt, die Sunnys und M.K.s Leben völlig verändern sollen.[4]

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marton Csokas spielt Quinn
Quinn

Quinn ist der mächtigste Baron der Badlands. Er ist nicht nur klug und charmant, sondern auch rücksichtslos und äußerst rätselhaft. Als ehemaliger Clipper erarbeitete sich Quinn seine Position auf die altmodische Art und Weise: Er tötete den alten Baron, der ihn ausgebildet hatte. Angesichts dieses Vorgehens ist es nicht verwunderlich, dass Quinn keine Kosten scheut, damit seine Clippers zufrieden sind und sie die größte und am besten ausgebildete Armee der Badlands bleiben. Drei Jahrzehnte lang konnte er die anderen Barone ausmanövrieren und die Oberhand behalten, doch Quinn ist nicht mehr der Jüngste, und sein Einfluss schwindet. Besonders die aufstrebende Witwe bringt ihn mehr und mehr in Bedrängnis. Diese versucht, seine Transporte und damit auch zunehmenden Einfluss an sich zu reißen. Die Verzweiflung darüber, die Kontrolle zu verlieren, macht Quinn jedoch noch gefährlicher für seine Gegner.[5]

Daniel Wu spielt Sunny
Sunny

Sunny ist ein Regent von Quinn. Als dessen rechte Hand und fähigster Clipper ist er nicht nur ein loyaler Gehilfe, sondern besitzt auch einen scharfen Verstand und ist ein gnadenloser Killer. Sunny wurde als Kind nackt und hungernd gefunden und erinnert sich nicht an seine Herkunft oder seine leiblichen Eltern. Er verbrachte seine Jugend als einer von Quinns Colts, Jugendliche die eine Ausbildung zum Clipper machen, und war erst neun Jahre alt, als er zum ersten Mal einen anderen Menschen tötete. Im Laufe der Jahre hat er Hunderte erschlagen und ist daher den Akt des Tötens gewöhnt. Sunny hat nie versucht Freunde zu finden, aber er träumt insgeheim davon, das Fort von Quinn zu verlassen und von einem Leben weit weg von den Badlands. Er ahnt nicht, dass er diesem Ziel einen Schritt näher kommt, als er M.K findet.[6]

Lydia

Lydia ist Quinns erste Frau und nicht nur seine schärfste Kritikerin, sondern auch sein treuester Bewunderer. Ohne ihre klugen Ratschläge wäre Quinn nie dahin gekommen, wo er heute ist. Während Lydia nie an ihm gezweifelt hat, ist sie sich bei ihrem Sohn Ryder weniger sicher. So sehr sie ihr einziges Kind liebt, weiß sie doch von seinen Schwächen.[7]

Sarah Bolger spielt Jade
Jade

Jade wird Quinns neue Frau. Sie wuchs in Quinns Haus auf, und mit Anfang 20 ist Jade eine bildschöne junge Frau geworden. Hinter ihrem betörenden Äußeren verbirgt sich allerdings großer Ehrgeiz und eine besondere Hartnäckigkeit, besonders wenn es darum geht, das Verhältnis von Quinn zu seiner ersten Frau Lydia zu stören.[8] Als Quinn einmal das Fort verlässt, nutzt Jade die Chance zu beweisen, welche Fähigkeiten sie besitzt und trainiert die Clipper auf eigene Faust.

M.K.

M.K., der von Sunny vor Söldnern gerettet wurde, ist ein Junge, den Quinn in seinem Reich aufnimmt, das als Fort bezeichnet wird. Auch wenn es nicht so wirkt, ist M.K. alles andere als ein durchschnittlicher Teenager, denn in ihm lauern dunkle Kräfte, die aber nur erweckt werden, wenn seine Haut verletzt wird. Auch wenn die Kräfte von M.K. schier unaufhaltsam zunehmen, lässt er sich von Sunny in Kampfkünsten ausbilden. Zwar versucht M.K., seine Kräfte vor anderen Menschen geheim zu halten, doch Sunny spürt noch bevor er sich ihm gegenüber öffnet, dass mit dem Jungen etwas nicht stimmt. Ihre Bindung wird enger, als M.K. Sunnys Leben rettet. Sunny hilft M.K., die dunkle Macht in sich zu kontrollieren und für Kämpfe nutzbar zu machen.[9] Es gibt jedoch einen Menschen, der seine Schwächen kennt: die Witwe. Dieser hatte M.K. vor seiner Rettung durch Sunny ein geheimnisvolles Buch gestohlen und wird daher von ihr und ihrer Armee gejagt. Die Witwe hatte allerdings Teile des Buches zuvor übersetzt, und darin war zu lesen, dass M.K. jedes Mal an Lebenskraft verliert, wenn er sich verletzt.

Die Witwe

Die Witwe ist die neueste Baronin der Badlands, und es wird gemunkelt, sie habe ihren Mann umgebracht. Sie ist eine brillante Kampfkünstlerin und hat sich einen blauflügeligen Schmetterling als herrschaftliches Symbol zugelegt. Die Witwe konnte in kürzester Zeit eine Garde von jungen Kriegerinnen, die Schmetterlinge genannt werden, um sich scharen, und behandelt diese wie eine Mutter, hat sie gelehrt wie man kämpft und hat ihnen Selbstvertrauen gegeben. Äußerst ambitioniert versucht sie eine dreiste Kampagne gegen den mächtigen Quinn und glaubt dabei, dass M.K. der Schlüssel zum Erfolg sein könnte, ohne anfänglich zu wissen, dass sich dieser in dessen Obhut befindet.[10]

Oliver Stark spielt Ryder
Ryder

Ryder ist Quinns einziger Sohn und Erbe. Er wurde als Kind entführt und ist impulsiv und arrogant. Quinn hat Ryders Fähigkeiten immer an denen von Sunny gemessen, und Ryder weiß, dass er die Erwartungen seines Vaters nicht erfüllt hat.[11]

Veil

Veil ist Ärztin und führt eine heimliche Beziehung mit Sunny. Sie hat sich auf die Herstellung von Prothesen spezialisiert.[12]

Tilda

Durch ihre Ausbildung bei der Witwe hat sich die 16-jährige Tilda zu einer fähigen und selbstbewussten Killerin entwickelt. Tilda ist der Baronin in tiefster Dankbarkeit verbunden, weil sie sie einst vor einem Missbrauch bewahrte, sie hat aber auch ihren eigenen Willen und ihre eigenen moralischen Vorstellungen.[13] Tilda entwickelt Gefühle für M.K., als sie diesen eines Tages aus einer Bärenfalle befreit. In dieser Situation verrät sie ihm die Geheimnisse, die das gestohlene Buch über seine Schwächen preisgegeben hat. Bald wird Tilda von Sunny entführt, der so einen Angriff der Witwe auf das Fort provozieren will.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stab[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AMC engagierte als Drehbuchautoren das Erfolgsduo Alfred Gough und Miles Millar, die zuvor nicht nur für die mit Kampfszenen gespickten Filmkomödien Shang-High Noon (2000) und Shanghai Knights (2003), sondern später auch für die Filme Ich bin Nummer Vier und Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers und an den Fernsehserien Smallville und Charlie’s Angels zusammengearbeitet hatten. Der Produzent und Co-Regisseur der Serie Stephen Fung und der Koordinator der Kampfszenen des Films, Master Dee Dee, investierten vor Drehbeginn zwei Wochen in ein Martial Arts Boot Camp, einem speziellen Training für die Darsteller.[14]

Im Juni 2016 wurde bekannt, dass die Drehbuchautorin LaToya Morgan die angekündigte zweite Staffel von Into the Badlands begleiten wird.[15]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für eine der Hauptrollen der Serie konnte Daniel Wu gewonnen werden, der zuvor in den Hongkong-Filmen Enter the Phoenix (2004) und Hongkong Crime Scene (2005), im Film Der Ruf des Kaisers (2006), im Yakuza-Film Stadt der Gewalt (2009), aber auch in Filmen wie Tai Chi Zero (2012) und The Man with the Iron Fists (2012) Erfahrungen in Material-Arts- und Wǔxiá-Filmen und damit der Verfilmung chinesischer Sagen sammelte. Der als Kinderdarsteller durch eine Rolle im dystopischen Film Ender’s Game (2013) bekanntgewordene Aramis Knight übernahm die Rolle seines mysteriösen Schützlings M.K. Die Rolle des Baron Quinn wurde mit Marton Csokas besetzt. Der Schauspieler, der durch seine Gastauftritte in anderen Fantasy-Serien wie Xena, Herkules oder Beastmaster bekannt wurde, war bereits im Film Königreich der Himmel (2005) als der Tempelritter Guy de Lusignan und späterer König mit einem Schwert kämpfend zu sehen, seiner bevorzugten Waffe in der Serie.

Im August 2016 wurde bekannt, dass Nick Frost ab Staffel 2 der Serie in der Rolle von Bajie, einem Mann mit fragwürdiger Moral, als neue Hauptfigur zu sehen sein wird.[16] Die Rolle basiert, wie die gesamte Serie selbst, auf der Figur Zhu Bajie aus der Vorlage Die Reise nach Westen.[17] Ivo Canelas wird die Rolle von Baron Rojas und Alan Wai die Rolle von Baron Hassan übernehmen. Des Weiteren werden in der neuen Besetzung Cali Nelle als Florian, Laurent Plancel als Ripley und Elif Knight als M.K.s Mutter zu sehen sein. In der zweiten Staffel wird der bis dahin als Stuntman für die Serie tätige Dave Boyle sein Debüt als Schauspieler geben und die Rolle von Roth übernehmen. Der Stuntman Tristan McConnell ist in der Rolle von Treme und Muiris Crowley in der Rolle von Cormac zu sehen.

Die deutsche Synchronisation der Serie wurde von der SDI Media Germany GmbH, Berlin durchgeführt. Die Dialogregie führte Benjamin Teichmann. Jörg Hengstler leiht Quinn seine Stimme, Bettina Weiß seiner Frau Lydia, Jaron Löwenberg spricht den Clipper Sunny, Nicolas Artajo-Kwasniewski seinen Schützling M.K., und Anne Helm synchronisiert die Witwe.[18]

Dreharbeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer der Drehorte: die Ruinen des Fort Macomb, Louisiana

Die Dreharbeiten der ersten Staffel fanden in New Orleans und im nahegelegenen ehemaligen Militärstützpunkt Fort Macomb im US-Bundesstaat Louisiana statt. Wie im Juli 2016 bekannt wurde, sollen in der zweiten Staffel die irische Hauptstadt Dublin und die Hafenstadt Wicklow als Kulisse dienen, voraussichtlich für die sagenumwobene Stadt Azra außerhalb der Badlands, in die M.K. am Ende der ersten Staffel verschleppt wurde. Die dortigen Dreharbeiten sollen ab August 2016 über 16 Wochen hinweg stattgefunden haben.[19] Ursprünglich war geplant, die zweite Staffel in Neuseeland zu drehen.[20]

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Titelmusik für die erste Staffel der Serie wurde von David Shephard komponiert.[21]

Ausstrahlung und Verwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA wurde die erste Staffel vom 15. November bis zum 20. Dezember 2015 beim Sender AMC gezeigt. Zwei Tage nach der US-Ausstrahlung wurde die jeweils neue Folge in Originalsprache, wahlweise mit Untertitel, bei Amazon Prime veröffentlicht. Die deutschsprachige Synchronfassung folgte am 5. Februar 2016[22] und ist bei Amazon Prime verfügbar.[23] Ab 13. November 2016 erfolgte die Ausstrahlung der ersten Staffel bei RTL II im deutschen Free-TV.[24]

Nachdem Anfang März 2016 bekannt geworden war, dass AMC die Serie um eine zehntteilige zweite Staffel verlängert, machte der Sender kurz später Details zur Handlung der Fortsetzung bekannt.[25] Voraussichtlich wird die zweite Staffel im Frühjahr 2017 erstmals ausgestrahlt werden. Im November 2016 veröffentlichte AMC einen ersten Teaser zur zweiten Staffel.[26] Mit der Auftaktfolge Tiger Pushes Mountain wird die zweite Staffel seit 19. März 2017 gezeigt.[27]

Resonanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit durchschnittlich 5,6 Millionen Zuschauern je Episode erreichte die Serie die dritthöchste Einschaltquote in der Geschichte des US-amerikanischen Kabelfernsehens[28], nach anderen Angaben waren es im Schnitt nur 5,3 Millionen Zuschauer.[29] Insgesamt wurde die erste Staffel der Serie in 125 Ländern ausgestrahlt.[30]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Film- und Serienportal moviejones erklärte zur Serie nach ihrem US-Start: Into the Badlands ist ganz sicher Geschmacksache, so manchem könnte der Trashfaktor nicht gefallen. Doch wer einfach eine coole fantasievolle Martial-Arts-Serie sehen will ohne groß nach Logik zu fragen oder zu viel Tiefgang zu erwarten, wird seinen Spaß daran haben. Kultpotenzial ist auf jeden Fall vorhanden.[31]

Die Variety-Chef-TV-Kritikerin Maureen Ryan urteilte im November 2015: Insgesamt ist ‚Into the Badlands‘ eine willkommene Ergänzung der Fernseh-Szene […] Dieses erfreuliche Drama trifft sein Ziel mit bewundernswerter Kraft.[32]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde im Dezember 2015 im Rahmen der Satellite Awards als Beste Genre-Serie nominiert.[33]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutsch­sprachiger Titel Original­titel Erstaus­strahlung Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D/A) Regie Drehbuch Quoten
(USA)[34]
1 Das Fort The Fort 15. Nov. 2015 5. Feb. 2016 David Dobkin Alfred Gough & Miles Millar 6,39 Mio.
Sunny, der Regent von Quinn, der als mächtigster Baron der Badlands gilt, macht sich entlang der Mohnfelder auf seinem Motorrad auf die Suche nach Räubern, die einen Transport seines Herren überfallen haben. Er trifft auf eine Gruppe wegelagernder Nomaden, die er im Kampf alle tötet. In einer Kiste findet er eingesperrt einen Jungen. M.K., so dessen Name, ist der einzig Überlebende eines Massakers, das die Wegelagerer in einem Dorf angerichtet haben. Sunny nimmt den Jungen mit in das Fort, wo er im Auftrag seines Barons junge Männer, die als Colts bezeichnet werden, zu Clippern ausbildet. Sunny glaubt, dass M.K. dort länger überleben wird, als alleine in den Badlands. Quinn hat die größte Clipper-Armee der Badlands. Die Clipper haben bei Quinn alle Freiheiten der Welt, Waffen und Frauen erhalten Mahlzeiten - ihre Loyalität gehört dann jedoch ausschließlich ihrem Baron. Sunnys Loyalität gegenüber Quinn war immer sehr groß, wie sine Tätowierungen zeigen. Jeder Strich steht für einen getöteten Menschen, und Sunny hat 404 davon. Von den als Cogs bezeichneten Sklaven lässt Quinn auf seinen Ländereien Mohn anbauen, denn jeder Baron der Badlands verwaltet eine andere Ressource. Der Mohn kann aber nur durch das Öl aus den Ölfeldern der Witwe, einer Baronin der Badlands, verarbeitet werden. Sie stellt aber auch eine Gefahr für ihn dar, denn Quinn hat erkannt, dass die Witwe für einige Überfälle auf seine Transporte in letzter Zeit verantwortlich war. Der Baron will von M.K. wissen, warum die Witwe, die die Nomaden mit seiner Gefangennahme beauftragte, so interessiert an ihm ist, aber M.K. gibt darauf keine Antwort. Quinn hat alle Barone zu seiner Hochzeit mit der jungen Jade eingeladen und seine erste Frau Lydia kümmert sich um die Hochzeitsvorbereitungen. Lydia glaubt, dass Quinns Verstand und Herz noch immer ihr gehören und er auf die Fähigkeiten des gemeinsamen Sohnes Ryder vertraut. Quinn seinerseits glaubt, dass Ryder nicht sein Nachfolger werden könne, da er dieser Aufgabe nicht gewachsen scheint und auch nicht gut kämpfen kann. Sunny und Veil erwarten ein Kind, doch der Kodex der Clipper besagt, dass sie keine Familie haben dürfen, und ein Verstoß würde die Todesstrafe bedeuten. Als M.K. von einem der Colts angegriffen wird, zeigt sich, dass der Junge über besondere Kräfte verfügt. Seine Augen werden weiß, und er besiegt den Angreifer ganz leicht. Sunny beobachtet die Szene und spricht ihn darauf an, als er in der Barracke aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht, in der er den Jungen untergebracht hat. M.K. erklärt ihm, dass er auch nicht weiß, woher diese Kräfte stammen, er habe jedoch gemeinsam mit seiner Mutter nach einem Heiler gesucht, der ihnen helfen kann. Da Sunny und Veil die Badlands nicht verlassen können und M.K. einen Weg hinaus zu kennen scheint, wittert der Regent eine Möglichkeit zu entkommen. Zudem erkennt Sunny nur wenig später durch einen überraschenden Besuch der Witwe im Fort, die auf der Suche nach dem Jungen ist, dass M.K. etwas ganz Besonderes zu sein scheint. M.K.s Amulett, das zwischenzeitlich Ryder an sich genommen hat, ist das letzte Erinnerungsstück an seine Mutter. Als er versucht, sich dieses zurückzuholen wird er von diesem erwischt und soll zur Strafe hingerichtet werden. M.K. soll seine letzte Nacht in einer Zelle verbringen, Sunny ermöglicht ihm jedoch die Flucht.
2 Faust aus Stahl Fist Like a Bullet 22. Nov. 2015 5. Feb. 2016 David Dobkin Alfred Gough & Miles Millar 4,83 Mio.
Die Witwe, die früher Minerva hieß, besucht in einem Club ihren früheren Regent, um ihm ihren Plan gegen Quinn zu erklären. Hier wird sie von Männern angegriffen, die Ryder beauftragt hat. Ihr früherer Regent wird hierbei getötet, doch die Witwe bringt alle Angreifer zur Strecke. In einem Wald trifft der von Sunny aus seiner Zelle befreite M.K. bei seiner Flucht vor Quinns Clippern auf Tilda, die ihn zu ihrer Mutter führt: Es handelt sich um die Witwe. Quinn erkennt unterdessen, dass es einen Verräter in seinen Reihen gibt, doch er weiß nicht dass es Sunny war, der M.K. freigelassen hat. Die Witwe versucht einen Nomadenanführer in ihrem Kampf gegen Quinn auf ihre Seite zu ziehen. Nach einem Kampf einer seiner Gefolgsleute gegen Tilda, den diese mit Leichtigkeit gewinnt, stimmt der Nomadenanführer zu. Bei einem Besuch bei seinem Arzt erfährt Quinn, dass er einen Tumor hat und nicht mehr lange leben wird. Um dieses Wissens willen tötet er den Arzt und dessen Frau, weil er Gefahr läuft, sollte dies bekannt werden, alles zu verlieren, was er sich aufgebaut hat. Sunny hatte deren Tötung nicht ausführen wollen, denn der Arzt und seine Frau waren die Adoptiveltern von Veil. Sunny sucht Rat bei Waldo, der ihm sagt, dass er nicht vor sich selbst und auch nicht vor Quinn davonlaufen kann. Die Witwe, die nach dem Jungen mit den besonderen Fähigkeiten sucht, will M.K. testen und beauftragt Tilda ihn zu verletzen, damit er seine Kräfte preisgibt. Sie will den Jungen, sollte es sich um den gesuchten mit der Gabe handeln, ausbilden, um ihn gegen die anderen Barone kämpfen zu lassen. Durch einen Trick täuschen die beiden die Witwe, und sie glaubt nun, dass M.K. nicht der Junge ist, nachdem sie suchte. Ryder erfährt von einer Prostituierten, wo sich das Opium befindet, das die Nomaden seinem Vater gestohlen haben, und er begibt sich gemeinsam mit Sunny zu der alten Turbinenfabrik. Dort geraten sie in einen Hinterhalt. Sie werden von einer Gruppe der Nomaden angegriffen, und Sunny wird fast getötet. M.K. jedoch, der zufälligerweise von den Nomaden hierher verschleppt wurde, nachdem die Witwe ihr Interesse an dem Jungen verloren hatte, rettet ihm im letzten Moment das Leben. Sunny will M.K. ausbilden und ihm beibringen seine unkontrollierbar erscheinenden Kräfte zu zu beherrschen. Er bringt ihn zurück zu Quinn und bittet ihn um seine Einwilligung, M.K. als seinen persönlichen Clipper ausbilden zu dürfen. Quinn willigt ein, weil M.K. nicht nur das Leben seines Regents, sondern damit auch das seines Sohnes Ryder gerettet hat.
3 Der Storch breitet die Flügel aus White Stork Spreads Wings 29. Nov. 2015 5. Feb. 2016 David Dobkin Alfred Gough & Miles Millar 5,17 Mio.
Quinn überfällt mit Sunny und den anderen Clippern den Palast der Witwe, nachdem er herausgefunden hat, dass diese für einen Angriff der Nomaden auf seinen Regent und seinen Sohn Ryder in der Turbinenfabrik verantwortlich ist. Hierbei entwendet M.K. ein Buch, das er bereits bei seinem ersten Besuch im Palast der Witwe gesehen hatte. Sunny kann die Witwe zwar nicht besiegen, aber zumindest aus dem Haus vertreiben, und nach diesem Akt der Vergeltung annektiert Quinn die Ölfelder der Witwer. Jade sucht Veil auf, die sie bereits seit Kindertagen kennt und Ryder heilen soll, auch wenn dessen Mutter Lydia dagegen ist. Veil kann Ryder auch wirklich helfen und kann den Druck, der durch seine Gehirnschwellung entstanden ist, senken. Sunny und M.K. statten unterdessen Waldo einen Besuch ab. Im Kampf gegen den im Rollstuhl sitzenden, ehemaligen Regent soll M.K., der unbedingt zum Clipper ausgebildet werden möchte, beweisen, ob er eine Ausbildung wert ist. M.K. unterliegt dem nur scheinbar unterlegenen Waldo im Kampf haushoch. Bei einem Treffen mit Ringo, dem Tatowierer, der seine Strichliste von getöteten pflegt, erklärt Sunny, dass er es satt ist Menschen zu töten. Gemeinsam mit M.K. sucht Sunny in Quinns Auftrag die Prostituierte Angelica auf, durch die Ryder von dem Lager erfahren hatte, in der das gestohlene Opium gelagert wird. Sunny wird verletzt, und sie suchen Veil auf. Weil die anderen Barone die Annexion der Ölfelder der Witwe durch Quinn als Verstoß gegen das Gründungsabkommen deuten, versucht der Baron seine Beziehung mit Jacobee, einem anderen Baron, der ihn in diesen Zeiten am wenigsten hasst, aufzufrischen, um mit diesem eine Allianz zu gründen. Sunny trifft sich mit Zypher, dem Regent von Jacobee, doch diese versucht ihn zu überzeugen, dass es das Beste wäre, wenn er Quinn tötet, damit der Friede in den Badlands nicht in Gefahr gerät. M.K. sucht Veil und zeigt ihr das Buch, das er der Witwe entwendet hat und bittet sie, es für ihn zu lesen.
4 Zwei Tiger bändigen den Drachen Two Tigers Subdue Dragons 6. Dez. 2015 5. Feb. 2016 Guy Ferland Alfred Gough & Miles Millar 2,42 Mio.
M.K. nimmer eifrig am Training der Colts Teil, und seine Techniken verbessern sich. Quinn ist nach vielen Verlusten in den vergangenen Tagen nicht mehr sicher, ob ihn seine Clipper schützen können, doch sein Regent Sunny versichert ihm, alles unter Kontrolle zu haben. Die Witwe erwartet neue Rekruten. Als sie die Skepsis ihrer Tochter Tilda spürt, erinnert sie sie an ihren Vater, der sie in Kindertagen missbraucht hatte. Jade, die nie eine Mutter hatte, glaubt, dass sie und Lydia, die nie eine Tochter hatte, sich auf einer freundschaftlichen Ebene begegnen können, doch sie findet auch heraus, dass Quinns zweite Frau Beatrix wohl von Tilda vergiftet wurde. Sunny verletzt M.K. um zu sehen, ob er seine Kräfte nicht irgendwie kontrollieren kann, doch es gelingt ihm nicht. Er gibt ihm den Tipp, sich beim nächsten Mal, wenn er verletzt wird, auf etwas Inneres und Pures zu konzentrieren. Sunny glaubt, dass Quinn den Verstand verliert, weil er die Badlands in einen Krieg führen will. Ryder trifft sich mit Jacobees Regent und vereinbart ein Treffen der beiden Barone. Auf einem Friedhof in der City of the Dead sprechen Quinn und Jacobee über die Vorfälle der letzten Wochen. Während der Unterredung befindet sich Tilda in ihrer Nähe, die versucht, Quinn zu töten. M.K., der die Szenerie ebenfalls beobachtet, warnt die Versammlung, und Sunny kann Quinn retten. Schnell erkennt Sunny, in welche Situation sie geraten sind, wer sie in diese gebracht hat und warnt Quinn und Jacobee, dass der Streit von der Witwe eingefädelt wurde. Als M.K. von Tilda verletzt wird, als er diese verfolgt, erinnert er sich an Sunnys Worte und kann erstmals seine Kräfte kontrolliert zum Einsatz bringen. Bei ihrer Rückkehr in das Fort, finden sie dort einige Tote auf den Mohnfeldern vor. Die anderen, so eine Augenzeugin, hat man mit Gold weggelockt. Der beim Überfall auf Quinns Fort entführte Ryder bespricht mit der Witwe und Zypher die Pläne gegen seinen Vater, mit dem Ziel, so selbst Baron zu werden. Dafür will die Witwe im Gegenzug M.K.s Herausgabe, von dessen Fähigkeiten sie nun doch überzeugt ist. Sunny besucht den Riverking, der ihm eine sichere Überfahrt, die hinaus aus den Badlands führt, garantiert, wenn er ihm einen Jungen aushändigt, der bei einem Transport von Cogs keinen lebendig zurückließ. Der Riverking zeigt ihm ein Bild dieses Jungen: Es handelt sich um M.K.
5 Die Schlange verkriecht sich Snake Creeps Down 13. Dez. 2015 5. Feb. 2016 David Dobkin Alfred Gough & Miles Millar 2,21 Mio.
Sunny spürt, dass die Zeit drängt, die Badlands zu verlassen und sich auf den Weg nach Azra zu machen, denn Veil kann ihren Schwangerschaftsbauch nicht mehr lange verstecken. M.K. kann sich jedoch noch immer nicht an den Weg erinnern, und das Buch, das er der Witwe gestohlen hat, konnten sie auch noch nicht entschlüsseln. Allerdings bemerkt Sunny, dass sich in der Mitte des Buches eine leere Vertiefung befindet, in die ein Kompass hineinpasst. Da die Witwe beim letzten Besuch von Quinns Fort dessen Cogs mitgenommen hat, muss Jade den Clippern zeigen, wie man den Mohn beschneidet, damit die Opiumernte nicht verloren geht. Diese Arbeit hat sie in ihrer Jugend selbst verrichtet. Auch Lydia hilft bei er Ernte, die dadurch nicht nur Respekt vor den Mohnarbeitern bekommt, sondern auch Jade näher kommt. Beide wollen sich nicht weiter als Rivalinnen begegnen. Ryder besucht Waldo um herauszufinden, auf wessen Seite dieser steht und um etwas über das Amulett zu erfahren, das er M.K. abgenommen hat. Waldo schickt ihn zu Lydias Vater Penrith, ein Priester, der ihm von der Legende von Azra erzählt, einem fernen Ort abseits der Badlands, von dem man früher den Cogs-Waisen erzählte, dass sie diesem entstammten. M.K. erklärt Tilda, dass er sich nur aufgrund des Gedankens an sie bei ihrer letzten Begegnung auf dem Friedhof konzentrieren und so seine Kräfte unter Kontrolle bringen konnte. Tilda wird zum Fort gebracht und soll in dessen Gefängnis verhört werden. Bei ihrem Befreiungsversuch wird die Witwe beinahe von Sunny im Kampf getötet, doch M.K. verletzt sich selbst, rettet mit seinen Kräften Tildas Leben und bringt hierdurch Sunny dazu, von ihrer Mutter abzulassen, wodurch die beiden fliehen können. Quinn, der zunehmend bemerkt hat, dass er Sunny nicht mehr traut, beobachtet die Szenerie.
6 Eine Hand voll Gift Hand of Five Poisons 20. Dez. 2015 5. Feb. 2016 David Dobkin Alfred Gough & Miles Millar 2,16 Mio.
Sunny bringt dem River King einen Kopf und sagt, es handele sich um den des von ihm gesuchten M.K. Veil weiß von Quinn, dass ihre Adoptiveltern durch das Schwert von Sunny getötet wurden und dieser auch bei deren Tötung anwesend war, diese jedoch nicht verhindert hat. Jade erwacht nach ihrer Vergiftung, und Quinn erklärt ihr, dass er Blauen Eisenhut im doppelten Boden ihrer Schmuckschatulle gefunden hat, und er glaubt, dass Lydia dafür verantwortlich war. Er lässt Lydia aus dem Fort schaffen. Sie spürt, dass ihr Sohn Ryder für verschiedene Vorfälle der letzten Tage verantwortlich ist und er, wie auch ihr Ehemann, Jade nicht loslassen kann. Quinn, der allen seinen Vertrauten gegenüber zunehmend misstrauisch wird, glaubt, dass es einen Verräter im Fort gibt. Er fühlt sich von Sunny hintergangen, verdächtigt ihn, ihn hintergangen zu haben und enthebt ihn seines Ranges. Veil wird von der Witwe entführt, deren Wunde sie nähen soll, die sie sich im Kampf gegen Sunny zugezogen hat. Quinn lässt Sunny foltern. Er will M.K., von dessen besonderen Kräften er mittlerweile weiß, zu seinem Clipper machen und hofft, dass dieser in seinem Namen viele Menschen töten wird und auch sein Rücken, wie der von Sunny, bald voll mit schwarzen Strichen ist. Lydia begibt sich zu ihrem Vater, und verspricht diesem in Zukunft einen spirituellen Weg zu gehen. Die Witwe erzählt Veil, dass sie plant Quinn zu töten. Quinn und M.K. gehen ins Tik Tok, wo der Junge seine erste sexuelle Erfahrung mit einer Hure machen soll. Waldo befreit Sunny, outet sich ihm gegenüber als der Verräter, erzählt ihm von seiner Zusammenarbeit mit der Witwe und von dem geplanten Hinterhalt im Tik Tak für Quinn und empfiehlt Sunny, dieser solle gemeinsam mit Veil die Badlands mit dem Schiff des River Kings verlassen. Veil überlässt indessen Tilda die Wahl, ob sie ihrer Mutter die blaue Tinktur gibt, in der ein Heilmittel für ihre Mutter ist, oder ihr eines der anderen beiden Fläschchen gibt, in dem sich Gifte befinden. Als Quinn und M.K. zum Tik Tak kommen, spürt der Baron den Hinterhalt, wo ihm der Baron Jacobee und Cyfer auflauern, aber auch Ryder tritt plötzlich vor seinen Vater. Quinn verletzt M.K., in der Hoffnung, so dessen Kräfte zu aktivieren. Dieser setzt die Angreifer außer Gefecht. Auch Sunny kommt zum Tik Tak, tötet Quinn und rettet M.K., nachdem dieser wieder bewusstlos geworden ist. Einige Mönche, die M.K., in dem sie ein „Kind der Dunkelheit“ erkannt haben, entführen wollen, kann Sunny jedoch nicht schlagen, denn auch diese haben besondere Kräfte. Sunny kommt auf dem Schiff des River Kings zu Bewusstsein, aber auch M.K. wird von seinen Entführern aus den Badlands gebracht.

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutsch­sprachiger Titel Original­titel Erstaus­strahlung Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D/A) Regie Drehbuch Quoten
(USA)[35]
1 Tiger Pushes Mountain 19. März. 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Into the Badlands – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nellie Andreeva: ‘Into the Badlands’ Renewed By AMC For Second Season. In: Deadline.com. 8. März 2016. Abgerufen am 9. März 2016.
  2. Ross A. Lincoln: AMC Sets Return Dates For ‘Better Call Saul’, ‘Badlands’ & ‘The Son’ Premiere. In: Deadline.com. 14. Januar 2017. Abgerufen am 17. Januar 2017.
  3. Laura Prudom: ‘Into the Badlands’ Renewed for Season 2 at AMC In: Variety, 8. März 2016.
  4. Get a Glimpse of Nick Frost As Sunny’s Unlikely New Ally in Season 2 In: amc.com, 9. Dezember 2016.
  5. Into the Badlands: Cast & Crew – Quinn. In: AMC.com. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  6. Into the Badlands: Cast & Crew – Sunny. In: AMC.com. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  7. Into the Badlands: Cast & Crew – Lydia. In: AMC.com. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  8. Into the Badlands: Cast & Crew – Jade In: AMC.com. Abgerufen am 14. Dezember 2015.
  9. Into the Badlands: Cast & Crew – M.K.. In: AMC.com. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  10. Into the Badlands: Cast & Crew – The Widow. In: AMC.com. Abgerufen am 12. Oktober 2015.
  11. Into the Badlands: Cast & Crew – Ryder In: AMC.com. Abgerufen am 14. Dezember 2015.
  12. Into the Badlands: Cast & Crew – Veil In: AMC.com. Abgerufen am 14. Dezember 2015.
  13. Into the Badlands: Cast & Crew – Tilda In: AMC.com. Abgerufen am 14. Dezember 2015.
  14. Stephen Fung im Interview mit Drew Grant: AMC’s ‘Into the Badlands’ EP/Fight Director on Making Martial Arts the New Zombie In: The Observer, 11. Oktober 2015.
  15. LaToya Morgan Inks Two-Year Overall Deal at AMC In: hollywoodsblackrenaissance.com, 28. Juni 2016.
  16. Bjarne Bock: Into the Badlands: Nick Frost mit Hauptrolle in Staffel 2 In: serienjunkies.de, 22. August 2016.
  17. Into the Badlands – Hot Fuzz-Star Nick Frost für Martial-Arts-Serie gecastet In: moviepilot.de, 22. August 2016.
  18. Into the Badlands - Produktion und Synchronisation In: serienjunkies.de. Abgerufen am 26. März 2016.
  19. Eric Francisco: 'Into the Badlands' Season 2 May Use Ireland as the City of Azra In: inverse.com, 6. Juli 2016.
  20. Orla Brady and Sarah Bolger's show filming in Ireland In: rte.ie, 21. Oktober 2016.
  21. AMC’s ‘Into the Badlands’ to Feature Music by David Shephard In: 8. November 2015.
  22. Play By Day: Start der deutschen Fassung von Into the Badlands, In: Serienjunkies.de, 5. Februar 2016.
  23. Henning Harder: Play By Day: Start der deutschen Fassung von Into the Badlands. Synchronfassung bei Amazon Prime verfügbar In: serienjunkies.de, 5. Februar 2016.
  24. Into the Badlands In: rtl2.de. Abgerufen am 6. November 2016.
  25. Sneak Peek: Into the Badlands: The Widow Gets Ambushed In: amc.com, 18. März 2016.
  26. Cindy McLennan: 'Into the Badlands': AMC Releases Season Two Teaser In: tvseriesfinale.com, 16. November 2016.
  27. Daniel Tubies: Into the Badlands - Staffel 2 der Martial-Arts-Serie ab heute im US-TV In: moviepilot.de, 19. März 2017.
  28. Laura Prudom: ‘Into the Badlands’ Renewed for Season 2 at AMC In: Variety, 8. März 2016.
  29. Daniel Holloway: ‘Into the Badlands’ Series Finale Draws Solid Ratings in Delayed Viewing In: thewrap.com 28. Dezember 2015.
  30. AMC's 'Into the Badlands' Sells to Chinese Streamer LeTV In: The Hollywood Reporter, 3. Dezember 2015.
  31. Review 'Into the Badlands'. Stylisch & cool: Martial-Arts-Serie “Into the Badlands” macht Laune. In: moviejones.de. 14. Dezember 2015.
  32. Maureen Ryan: TV Review: ‘Into the Badlands’. In: Variety.com. 12. November 2015.
  33. Into the Badlands In: Satellite Awards - Pressacademy. Abgerufen am 15. Februar 2016.
  34. Into the Badlands: Season One Ratings. In: TVSeriesFinale.com. 22. Dezember 2015. Abgerufen am 15. Mai 2016.
  35. Into the Badlands: Season One Ratings. In: TVSeriesFinale.com. 22. Dezember 2015. Abgerufen am 15. Mai 2016.