Sarah Gronert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarah Gronert Tennisspieler
Nation: DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag: 6. Juli 1986
Größe: 183 cm
1. Profisaison: 2008
Preisgeld: 96.258 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 168:113
Karrieretitel: 0 WTA, 9 ITF
Höchste Platzierung: 164 (14. Mai 2012)
Doppel
Karrierebilanz: 4:2
Karrieretitel: 0 WTA, 1 ITF
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Sarah Gronert (* 6. Juli 1986 in Linnich) ist eine ehemalige deutsche Tennisspielerin. Sie trat für den Lintorfer TC in der 2. Tennis-Bundesliga und in der Regionalliga an.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gronert trat ab 2008 bei ITF-Turnieren an. Ihren letzten Auftritt auf der Damentour hatte sie im März 2016 bei einem ITF-Turnier in Antalya. Sie scheiterte dort, wie schon im Frühjahr 2015 bei ihren drei Turniereinsätzen davor, bereits in der Qualifikation.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 25. Januar 2009 DeutschlandDeutschland Kaarst ITF $10.000 Teppich (Halle) LettlandLettland Irina Kuzmina 2:6, 6:4, 7:5
2. 7. März 2009 IsraelIsrael Ra’anana ITF $10.000 Hartplatz BelgienBelgien Davinia Lobbinger 6:0, 6:1
3. 19. Juli 2009 DeutschlandDeutschland Darmstadt ITF $25.000 Sand SlowakeiSlowakei Zuzana Kučová 6:1, 6:1
4. 16. August 2009 DeutschlandDeutschland Versmold ITF $10.000 Sand KroatienKroatien Darija Jurak 6:3, 3:6, 7:65
5. 17. Januar 2010 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Glasgow ITF $10.000 Hartplatz (Halle) DeutschlandDeutschland Julia Babilon 2:6, 6:2, 6:1
6. 30. Januar 2011 DeutschlandDeutschland Kaarst ITF $10.000 Teppich (Halle) DeutschlandDeutschland Anna Zaja 6:74, 7:65, 6:3
7. 24. Juli 2011 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wrexham ITF $25.000 Hartplatz SlowakeiSlowakei Lenka Wienerová 6:4, 6:4
8. 5. Februar 2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sunderland ITF $25.000 Hartplatz (Halle) DeutschlandDeutschland Annika Beck 3:6, 6:3, 6:3
9. 21. Juli 2012 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Woking-Foxhills ITF $25.000 Hartplatz LettlandLettland Diāna Marcinkēviča 6:2, 6:3

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 6. März 2009 IsraelIsrael Ra’anana ITF $10.000 Hartplatz IsraelIsrael Keren Shlomo SchweizSchweiz Lucia Kovarčíková
TschechienTschechien Zuzana Linhová
7:5, 7:5

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gronert kam als Hermaphrodit, das heißt mit den Merkmalen beider Geschlechter zur Welt. In ihrer Geburtsurkunde ist das weibliche Geschlecht vermerkt. Als sie sich 2008 im Karriereaufwind befunden hatte, hegten Konkurrentinnen Zweifel ob ihres Geschlechtes. Deshalb sah sie sich veranlasst, ein Testat der Universitätsklinik Aachen vorzulegen, in dem das weibliche Geschlecht bestätigt wurde.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Warum Sarah Gronert ihre Karriere unterbricht. Die Welt vom 20.Juli 2012, abgerufen 23. September 2016