Saskia Bellahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Saskia Weckler)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Saskia Bellahn (* 1975 in Hamburg als Saskia von Düring-Weckler), auch bekannt als Saskia Weckler, ist eine deutsche Schauspielerin und Synchronsprecherin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits mit neun Jahren begann Saskia mit der Arbeit in der Filmsynchronisation. Sie sprach unter anderem bei "Der Kleine Vampir - 1985 die "Anna von Schlotterstein" (Marsha Mureau) sowie Laura Ingalls Wilder (Melissa Gilbert) in Unsere kleine Farm, in den japanischen Zeichentrickserien Mila Superstar war sie als Akizuki und in Kiddy Grade als Tweedledee zu hören, in der Fernsehserie 24 als Kim Bauer (dargestellt durch Elisha Cuthbert).

Ab 1987 wirkte Saskia Bellahn auch in zahlreichen Hörspielen mit.[1] Sie sprach zum Beispiel Tenten in Naruto, Claudia Emm in TKKG-Folge Nr. 141, Layla in Folge Nr. 129 (SMS aus dem Grab) der Serie Die drei ??? und Shelley in der Folge Hotel Luxury End der Serie DiE DR3i. 2009 war sie als Ally in der Serie Emmas Chatroom zu hören. 2015 sprach sie mit Nio Hashiri in Akuma no Riddle und Mirai Kuriyama in Kyōkai no Kanata – Beyond the Boundary zwei Hauptfiguren in Animeserien. 2017 sprach sie Mary Saotome in Kakegurui.

Sie ist die Tochter von Michael Weckler. 2011 hat sie in ihrer Geburtsstadt Hamburg geheiratet.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hörspielland.de: Saskia Weckler, abgerufen am 2. November 2015.
  2. Gemeindebrief St. Markus, abgerufen am 2. November 2015.