Schmalenhofer Bach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schmalenhofer Bach
Oberlauf des Schmalenhofer Bachs

Oberlauf des Schmalenhofer Bachs

Daten
Gewässerkennzahl DE: 27363964
Lage In NRW, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Blombach (Wupper) → Wupper → Rhein → Nordsee
Quelle Auf dem ehemaligen Wuppertaler Standortübungsplatz Scharpenacken
51° 14′ 33″ N, 7° 12′ 7″ O
Quellhöhe 301 m ü. NN[1]
Mündung In den BlombachKoordinaten: 51° 14′ 55″ N, 7° 13′ 30″ O
51° 14′ 55″ N, 7° 13′ 30″ O
Mündungshöhe 209 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 92 m
Sohlgefälle 46 ‰
Länge 2 km[2]
Einzugsgebiet 2,134 km²[2]
Großstädte Wuppertal

Der Schmalenhofer Bach ist ein linker Zufluss des Blombachs, der wiederum in die Wupper mündet. Der Bach gehört zur nordrhein-westfälischen Großstadt Wuppertal.

Lage und Topografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Schmalenhofer Bach entspringt auf 302 Meter ü. NN nahe Lichtscheid im westlichen Teil des ehemaligen Wuppertaler Standortübungsplatzes Scharpenacken östlich des Engineering Park Wuppertal (auf dem Gelände der ehemalige Colmarkaserne). Er fließt fern von Wohnbebauung in östliche Richtung durch ein tief ausgeprägtes Kerbtal durch das Gelände des Scharpenacken und nimmt die Zuflüsse Hadberger Siefen, Gleichener Siefen und Scharpenacker Siefen auf. Nach der Unterquerung der Bahnstrecke Wuppertal-Oberbarmen–Solingen mündet der Bach nach ca. zwei Kilometern auf 209 Meter ü. NN in den Blombach.

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name des Bachs leitet sich von dem Schmalenhof ab, eine Hofschaft an dessen Oberlauf, die bei der Anlage des Standortübungsplatzes 1936 aufgelassen wurde. Weitere Wohnplätze und Höfe am Bach waren Schirpkotten und (Schirpkotter) Delle.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Deutsche Grundkarte 1:5000
  2. a b FlussGebietsGeoinformationsSystem des Wupperverbandes

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]