Schober (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schober Information Group
Rechtsform GmbH
Gründung 1947
Sitz Leinfelden-Echterdingen, Deutschland
Leitung Sylvia Türcke, Peter Ambrus, Martin Brahm
Umsatz 142 Mio. EUR (2006)
Branche Marketing, Multi-Channel-Marketing, Dialogmarketing, Datenmanagement, Big Data, Neukundengewinnung, Kundenbindung Adressen, Smart Data Technologien, Targeting
Website www.schober.de

Die Schober Information Group ist ein Unternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Leinfelden-Echterdingen unweit von Stuttgart. Am 29. Juli 2021 wurde bekannt gegeben, dass das bisherige Management Team, bestehend aus Sylvia Türcke, Peter Ambrus und Martin Brahm, die frühere Alleingesellschafterin Schober Investment Group GmbH ablöst.[1]

Standort und Unternehmensfelder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das langjährige Schober-Gebäude in Hirschlanden

Ende der 1960er Jahre kauften die Brüder Erwin und Klaus Schober das Anwesen des insolventen Klimaanlagenherstellers Klimatika im Ortsteil Hirschlanden der Stadt Ditzingen und vereinigten an diesem Standort ihre bisher in Stuttgart (Offsetdruckerei und Adressenverlag), Stuttgart-Stammheim (Buchdruckerei) und Gerlingen (Lettershop) verstreut liegenden Betriebe. Später wurde der Sitz nach Leinfelden-Echterdingen verlegt. Mit einem Marktanteil zwischen 10 und 20 % ist die Gruppe einer der beiden führenden Marketing-Service-Dienstleister in Deutschland für Daten, Services und Lösungen.[2] Schobers Beratungs- und Lösungsansatz kombiniert Datenanalyse, Datenbanken, Datenintegration und Beratungslösungen für personalisierte Multi-Channel-Marketingstrategien.[3]

Schober bietet nach eigenen Angaben 4,5 Millionen Unternehmensadressen mit 5 Millionen Entscheidern der ersten und zweiten Führungsebene und 30 Millionen Privatadressen aus der Bundesrepublik Deutschland mit jeweils über 300 Zusatzmerkmalen sowie 17 Millionen E-Mail-Adressen an. Laut Unternehmensinformationen sind auch nahezu alle Häuser Deutschlands vor Ort von dem Unternehmen bewertet worden. Zu den Kunden des Unternehmens gehören unter anderem VW, Ärzte ohne Grenzen, Der Spiegel[4] und der ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice.[5]

Auszeichnungen und Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für sein transparentes und datenschutzkonformes Management der Informationssicherheit im Unternehmen zeichnete der TÜV SÜD den führenden Marketing-Service-Dienstleister im April 2015 mit dem Sicherheitszertifikat gemäß DIN ISO 27001; 2013 aus.[6] Schober wurde außerdem im Juni 2016 mit dem TOP 100-Siegel für die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands ausgezeichnet.[7]

Die Aktivitäten des Unternehmens werden von Datenschützern jedoch kritisch beobachtet.[8] So erhielt das Unternehmen im Jahr 1999 einen österreichischen Big Brother Award in der Kategorie Kommunikation und Marketing.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neuer Eigentümer der Schober Information Group Deutschland. In: Schober. Abgerufen am 8. August 2021 (deutsch).
  2. Beschluss B 9 - 32/05 des Bundeskartellamt. S. 12, Nr. 40. (PDF; 54 kB)
  3. Schober auf der dmexco (onlinemarketing.de)
  4. Angaben der Schober Information Group zu ihren Kunden
  5. Häufig gestellte Fragen zur GEZ des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz Schleswig-Holstein (Memento vom 5. Februar 2005 im Internet Archive)
  6. Pressemitteilung TÜV Zertifizierung
  7. Pressemitteilung Top 100
  8. Dubioser Fragebogen an Haushalte – Datenschützer warnen vor schwäbischer Adressenhändlerunternehmen "Infas-Lifestyle AG"

Koordinaten: 48° 50′ 1,6″ N, 9° 2′ 44,1″ O