Schweiz Tourismus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SchweizSchweiz Schweiz Tourismus
Suisse Tourisme
Svizzera Turismo
(Switzerland Tourism)

— ST —p1
Rechtsform Öffentlich-rechtliche Körperschaft
Aufsichts­organ(e) Bundesrat, Eidgenössisches Departement für Wirtschaft (WBF)
Bestehen seit 1917 (als Schweizerische Verkehrszentrale)
Hauptsitz Zürich, Toedistrasse 7
Koordinaten 47° 21′ 53″ N, 8° 32′ 8″ OKoordinaten: 47° 21′ 53″ N, 8° 32′ 8″ O; CH1903: 682856 / 246557
Präsident
Direktor
Jean-François Roth
Jürg Schmid
Mitarbeiter ca. 240 (weltweit)
Website myswitzerland.com, STnet.ch (B2B)

Schweiz Tourismus, Suisse Tourisme, Svizzera Turismo, sonst allgemein englisch Switzerland Tourism (Abkürzung ST) ist die nationale Tourismus-Marketingorganisation der Schweiz mit Hauptsitz in Zürich und Präsenz in 27 Ländern. Sie betreibt das offizielle Reiseportal der Schweiz MySwitzerland.com.

Geschichte und Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1917 gegründet, damals noch unter dem Namen Schweizerische Verkehrszentrale, und ist ein Unternehmen des öffentlichen Rechts des Bundes. Die Aufsicht liegt beim Bundesrat, ausgeübt durch das Eidgenössische Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (Art. 2 der Verordnung über Schweiz Tourismus vom 22. November 1963 (SR 935.211)).

Den Vorstand bilden 13 Vertreter aus Tourismus, Wirtschaft und Verbänden. Präsident der Organisation ist Jean-François Roth[1], die operative Führung liegt bei Direktor Jürg Schmid.

Das Unternehmen zählt weltweit 240 Mitarbeitende, davon gut 100 am Hauptsitz in Zürich.

Die nationale Marketingorganisation gehörte zu jenen Organisationen im Bereich des Tourismus, die die elektronischen Medien sehr früh für ihren Zweck zu nutzen wusste. Dies gilt sowohl im nationalen Vergleich, wie auch auf internationaler Ebene. Erste Anfänge gehen auf das Jahr 1993 zurück, was damals noch nicht auf der Internet-Technologie basierten. 1995 folgte der erste Webauftritt.

Agenden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

MySwitzerland.com
www.myswitzerland.com
Motto Schweiz. Ganz natürlich.
Beschreibung offizielles Tourismusportal der Schweizerischen Eidgenossenschaft
Sprachen ca. 17
Urheber Schweiz Tourismus
Erschienen 1995

Schweiz Tourismus fördert als öffentlich-rechtliche Körperschaft gemäss Bundesauftrag vom 16. Dezember 1994 die touristische Nachfrage „für das Ferien-, Reise- und Kongressland Schweiz“ im In- und Ausland. Dazu entwickelt die Organisation ein Marketingprogramm und sichert mit ihren Partnern die Umsetzung der Werbe- und Verkaufsmassnahmen. Hauptaufgabe ist dabei die Entwicklung von qualitativ hochstehenden Marketingprogrammen zur Stimulierung der Nachfrage und die Umsetzung dieser Programme auf internationalen Märkten.

Zu diesen Basisaktivitäten gehört unter anderem die Seite www.MySwitzerland.com, in den derzeit rund 5 % des gesamten Budgets fliessen. Die wichtigsten Anforderungen aus dem ST-Grundauftrag an die Internet-Präsenz sind:

  • Aufbau eines Schweiz-Portals für die Destination Schweiz als weltweiter Distributionskanal für Informationen mit marktspezifischen Angeboten für über 30 Märkte.
  • Rasches Auffinden der Partner durch offene Site-Struktur und einfache Navigation.
  • Integration und Verbreitung der Daten der Tourismusanbieter und Leistungsträger über ein leistungsstarkes Data-Networking.
  • Erstellen von URLs, die direkt zu den Tourismuspartnern, deren Angebot und zur Buchung führen.
  • Verbreitung von Nachrichten der Destinationen und Leistungsträger.
  • Öffnung von weiteren Kanälen über das Internet durch Abschluss von Kooperationsverträgen mit potenten Distributionspartnern weltweit.

Die ST ist auch ein Hauptaktionär der Switzerland Travel Centre AG, dem nationalen Reisebüro der Schweiz (33 %). Eine weitere Tochter ist das Unternehmen e-domizil AG,[2] ein Vermittler von Ferienwohnungen[3] (Parahotellerie). Dieses Unternehmen gehört zur Frankfurter e-domizil-Gruppe.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachweise und Rechtsquellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.stnet.ch/de/ueber-uns/mitarbeitende/vorstand.html
  2. Impressum. e-domizil.ch.
  3. STC Switzerland Travel Centre/e-domizil. stnet.ch: Partner.
  4. Die e-domizil Unternehmensgruppe.e-domizil.de;
    Neue Geschäftsführung für e-hoi AG. Wolfgang Tropf in travel4news.at, 6. Juni 2013.