Science and Industry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Science and Industry (SI)
Spiel / Engine: Half-Life / Halflife-Engine
Typ: Total Conversion
Genre: Ego-Shooter
Entwickler: siehe Entwickler-Liste (Memento vom 16. März 2006 im Internet Archive)
Spielmodi: Mehrspieler
Aktuelle Version: 1.1
Erstmals erschienen: unbekannt; spätestens am 6. Dezember 1999[1]
Projektstatus: Entwicklung eingestellt.
Größe: 62 MByte
Sprache(n): Englisch
http://si.hlgaming.com/ (Memento vom 28. Januar 2011 im Internet Archive)

Science and Industry (engl.: Wissenschaft und Industrie) ist eine Team-basierte Mehrspieler-Mod des Computerspiels Half-Life.

Anders als in den meisten Team-Mehrspieler-Mods wie zum Beispiel Counter-Strike liegt das Spielziel hier nicht im Erreichen eines Sieges durch gewonnene Runden. Vielmehr endet das Spiel nach einer vorgegebenen Zeit, nach der das Team gewinnt, das durch Forschung am meisten Geld angesammelt hat. Die konkurrierenden Teams sind nach fiktiven Unternehmen benannt, die Amalgamated Fluorodynamics (AFD; engl. etwa: „Vereinigte Fluor-Dynamik“) und Midland Carbide Labs (MCL; engl. etwa: „Midland Karbid Labore“) heißen. Die aktuelle Version trägt die Versionsnummer 1.1 und ist am 14. Dezember 2006 erschienen. Die Mod hat gegenüber dem Original-Spiel verbesserte Grafik mit mehr Polygonen in den Wissenschaftler-Modellen und höher auflösenden Texturen.

Spielmechanik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spielziel des Sammeln von Geldes kann auf vielfältige Art und Weise erreicht werden. Die Basis stellen hierbei die Wissenschaftler jedes Unternehmens dar. Diese haben einen „Effizienz-Level“ (Standard: 100 %), der multipliziert mit ihrer Anzahl den sekündlichen Geldgewinn des Unternehmens ergibt. Zu Beginn des Spiels verfügt jedes Team über drei Wissenschaftler. Die Wissenschaftler betreiben stetig Forschung, die Geschwindigkeit variiert hierbei je nach Anzahl und Effizienz. In regelmäßigen Abstimmungen während des Spiels werden die Forschungsziele von den Spielern bestimmt. So können sich die Teams für Forschung in den Bereichen Waffen, Implantate, Rüstung, Spezialausrüstung und Forschungsbeschleunigung entscheiden. Die Spieler haben die Hauptaufgabe, Wissenschaftler des gegnerischen Teams zu entführen, um sie für sich arbeiten zu lassen, und ihre eigenen Wissenschaftler zu beschützen. Des Weiteren gibt es in jeder Basis sensible Objekte, deren Zerstörung das Team um eine bestimmte Geldsumme zurückwirft. Außerdem kostet das Sterben von Spielern und darauffolgende Klonen das Team Geld.

Waffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Science & Industry sind keine Waffen aus dem Originalspiel übernommen worden. Eine Auswahl der teils recht exotischen und futuristischen Waffen:

Science and Industry 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Science and Industry 2 kam am 4. Juli 2008 heraus. Die Arbeit an der Mod wurde am 18. November 2008 eingestellt – warum ist unklar. Die aktuelle Version ist 1.2, diese wird aber im Internet nicht mehr gespielt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pressestimmenzusammenstellung der Entwickler, Verweis auf Artikel mit Datum vom 6. Dezember 1999 (Memento vom 9. Januar 2007 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]