Selnica ob Dravi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Selnica ob Dravi
Zellnitz an der Drau
Wappen von Selnica ob Dravi Karte von Slowenien, Position von Selnica ob Dravi hervorgehoben
Basisdaten
Staat Slowenien
Historische Region Untersteiermark / Štajerska
Statistische Region Podravska (Draugebiet)
Koordinaten 46° 33′ N, 15° 30′ OKoordinaten: 46° 33′ 0″ N, 15° 29′ 42″ O
Höhe 314 m. i. J.
Fläche 64,5 km²
Einwohner 4.470 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 69 Einwohner je km²
Telefonvorwahl (+386) 02
Postleitzahl 2352
Kfz-Kennzeichen MB
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Jurij Lep
Postanschrift Slovenski trg 4
2352 Selnica ob Dravi
Webpräsenz
Häuser im Hauptort Selnica ob Dravi.

Selnica ob Dravi (deutsch: Zellnitz an der Drau) ist eine Ortschaft und Gemeinde in Slowenien. Sie liegt in der historischen Landschaft Spodnja Štajerska (Untersteiermark) und in der statistischen Region Podravska.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Selnica ob Dravi liegt etwa 12 km westlich von Maribor am nördlichen Ufer der Drau und erstreckt sich über den Kozjak (Poßruck) bis an die österreichische Grenze. Im Drautal auf 314 m. ü. A. ist die Gemeinde am dichtesten besiedelt. Sonst ist die Kommune durch Hügellandschaft und Streusiedlungen geprägt. Das einzige Dorf in den Hügeln ist das direkt an der Staatsgrenze gelegene Sveti Duh, bekannt für seine Wallfahrtskirche.

Die höchste Erhebung ist mit 985 m. ü. A. der Kolarjev vrh (Kolarkogel).

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde umfasst 14 Ortschaften. Die deutschen Exonyme in den Klammern wurden bis zum Abtreten des Gebietes an das Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen im Jahr 1918 vorwiegend von der deutschsprachigen Bevölkerung verwendet und sind heutzutage größtenteils unüblich[1]. (Einwohnerzahlen Stand 1. Januar 2017[2]):

  • Črešnjevec ob Dravi (Gersdorf), 239
  • Fala1 (Faal), 328
  • Gradišče na Kozjaku2 (Schlossberg), 177
  • Janževa Gora (Johannesberg), 440
  • Selnica ob Dravi (Zellnitz an der Drau), 1.326
  • Spodnja Selnica (Feistritz bei Zellnitz), 134
  • Spodnji Boč (Unterwalz), 183
  • Spodnji Slemen (Slemen), 601
  • Sveti Duh na Ostrem Vrhu (Heiligen Geist am Osterberg), 114
  • Veliki Boč2 (Großwalz), 105
  • Vurmat1 (Wurmath), 22
  • Zgornja Selnica (Oberzellnitz), 462
  • Zgornji Boč (Oberwalz), 248
  • Zgornji Slemen1 (Fürst), 91

1Fala, Vurmat und Zgornji Slemen gehören nur teilweise zur Gemeinde Selnica. Fala gehört zum Teil auch zu Ruše, Vurmat zu Podvelka und Zgornji Slemen zur Stadtgemeinde Maribor.
2Die Dörfer Gradišče na Kozjaku und Veliki Boč wurden durch den Vertrag von Saint-Germain am 10. September 1919 zweigeteilt. Die österreichischen Dörfer Schloßberg und Großwalz sind heute Bestandteile der Gemeinde Leutschach an der Weinstraße.

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leutschach a.d. Weinstraße (A)
Podvelka, Lovrenc na Pohorju Nachbargemeinden Maribor
Ruše

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Siedlung wurde 1093 erstmals urkundlich erwähnt. Die Pfarrkirche der Hl. Marjeta wurde im Jahre 1372 das erste Mal benannt.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Faal befindet sich das älteste Kraftwerk an der Drau.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Spezialkarte der Österreichisch-ungarischen Monarchie 1:75.000 - Marburg 5355. (1914)
  2. Tabellen zur Bevölkerung des Statistischen Amtes der Republik Slowenien (slowenisch)