Sender Iberger Kugel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sender Iberger Kugel
Bild des Objektes
Sendemast auf der Iberger Kugel
Basisdaten
Ort: Isny im Allgäu
Land: Baden-Württemberg
Staat: Deutschland
Höhenlage: 1037 m ü. NHN
Koordinaten: 47° 38′ 21,9″ N, 10° 4′ 38,3″ O
Verwendung: Fernmeldeanlage, Rundfunksender
Daten des Mastes
Bauzeit: 2003
Baustoffe: Beton, Stahl
Betriebszeit: seit Oktober 2003
Daten zur Sendeanlage
Wellenbereich: UKW-Sender
Rundfunk: UKW-Rundfunk
Sendetyp: Mobilfunk
Positionskarte
Sender Iberger Kugel (Baden-Württemberg)
Sender Iberger Kugel
Sender Iberger Kugel
Lokalisierung von Baden-Württemberg in Deutschland

Der Sender Iberger Kugel ist ein Sender für Hörfunk in Baden-Württemberg.

Er steht ca. 2,5 km südöstlich von Maierhöfen (Bayern) auf der bewaldeten Iberger Kugel. Der als Schleuderbetonmast ausgeführte Sendemast steht jedoch in Baden-Württemberg. Die Landesgrenze zu Bayern verläuft wenige Meter vom Sender entfernt.

Die Regionen Oberschwaben, Bodensee und das Allgäu werden von hier aus mit den Rundfunkprogrammen Radio Seefunk sowie Radio 7 versorgt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang der 1980er-Jahre war der Schwarze Grat, der höchste Berg im württembergischen Allgäu, vom damaligen Südwestfunk (SWF) zur Rundfunkversorgung der Regionen Allgäu, Oberschwaben und Bodensee vorgesehen. Der Grund waren zahlreiche Empfangsstörungen wegen der zu geringen Reichweite des Senders Waldburg. Die für Radio 7 am Schwarzen Grat vorgesehene Frequenz 105,0 MHz konnte nach einer Zwischenlösung auf dem Höchsten (883 m) bei Illmensee mit nur 320 Watt Leistung, zum endgültigen Senderstandort Iberger Kugel (1013 m) – nur 7 km südwestlich des Schwarzen Grats gelegen – mit vollen 50 kW Leistung umkoordiniert werden.

Die Frequenz 103,9 MHz für Radio Seefunk wurde am 1. Oktober 2003 aufgeschaltet. Sie war ursprünglich für den Sender Biberach (Osterberg) und das Programm Donau 3 FM koordiniert worden. Stattdessen wird jetzt von Donau 3 FM in Biberach über die Frequenz 104,6 MHz gesendet.

Frequenzen und Programme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Analoges Radio (UKW)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Antennendiagramm sind im Falle gerichteter Strahlung die Hauptstrahlrichtungen in Grad angegeben.

Frequenz
(MHz)
Logo Sendername RDS
(PS)
RDS
(PI)
Regionalisierung ERP
(kW)
Antenne Pol
103,90
Radio Seefunk logo.svg
Das Neue Radio Seefunk _SEEFUNK __RSF___ 140A Ravensburg 10 gerichtet H
105,00
Radio-7neu-web.jpg
Radio 7 RADIO_7_ D60B Ravensburg 50 gerichtet H

Analoges Fernsehen (PAL)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Umstellung auf DVB-T diente der Sendestandort für analoges Fernsehen:

Kanal Frequenz 
(MHz)
Programm ERP
(kW)
Richtcharakteristik
rund (ND)/
gerichtet (D)
Polarisation
horizontal (H)/
vertikal (V)
47 679,25 SWR Fernsehen Baden-Württemberg 0,18 D H
50 703,25 ZDF 0,2 D H
57 759,25 Bayerisches Fernsehen (Schwaben/Altbayern) 0,2 D H

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]